Ich bin iM EINsatz: Techniker für den Airbus

Ich bin iM EINsatz: Techniker für den Airbus

  • Ich bin im Einsatz
  • CD/CBI
Datum:
Ort:
Al-Asrak
Lesedauer:
3 MIN

Von Afrika bis zum Kosovo, auf zwei Weltmeeren und in Afghanistan: In unterschiedlichen Einsatzgebieten leisten unsere Soldaten täglich ihren Dienst. Doch was tun sie genau vor Ort? Was ist ihre spezielle Aufgabe? Was bewegt sie, was treibt sie an? In der Serie „Mein Einsatz“ stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.


Phil A. steht auf dem Flugfeld in Al-Asrak und schaut in die Ferne

Hauptfeldwebel Phil A. auf dem Flugfeld in Al-Asrak

Bundeswehr / Göttsche

Mein Name ist Hauptfeldwebel Phil A. und ich bin 35 Jahre jung. Seit 2008 bin ich Soldat und zurzeit als Techniker A310 MRTTMulti Role Tanker Transport (Multi Role Tanker Transporter) in der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung eingesetzt. Das ist bereits mein siebter Einsatz als Techniker für den Airbus A 310 MRTTMulti Role Tanker Transport. Dabei fanden drei meiner Einsätze in der Türkei auf der Air Base in Incirlik statt. Die restlichen vier Einsätze waren allesamt hier in Al-Asrak, Jordanien.




Das ist meine Aufgabe im Einsatz.

Phil A. unterhält sich mit einem Kameraden auf einer Gangway

Phil A. im Gespräch mit Kontingentangehörigen

Bundeswehr / Göttsche

Ich bin als Techniker für den Airbus A310 bei einer zivilen Firma ausgebildet worden. Gemeinsam mit meinen Kameraden stelle ich den Einsatzflugbetrieb des Tankers sicher. Neben den Routinetätigkeiten vor oder nach einem Einsatzflug, gehören die Fehlersuche und Störungsbehebungen zu meinem Aufgabenfeld. Insgesamt sind wir fünf Techniker, die in zwei Schichten unseren Tanker vor- und nachbereiten. Unser oberstes Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass die Flugsicherheit eingehalten wird. Unser Tanker ist ein Waffensystem, das weltweit eingesetzt werden kann. Er ist wartungsarm, aber wenn doch einmal Störungen auftreten, hören wir erst auf, wenn der Airbus wieder einsatzbereit ist. Denn wir alle möchten unseren Job zu 100% erledigen.

Das macht meine Tätigkeit hier besonders.

Phil A. steht neben Ursula von der Leyen vor dem Airbus

Ministerin von der Leyen mit Phil A. bei ihrem Besuch in Al-Asrak

Bundeswehr / Göttsche

Ich persönlich finde es sehr erfüllend, als Techniker im Einsatz, für den Airbus A310 MRTTMulti Role Tanker Transport verantwortlich zu sein. Die Crew des Tankers vertraut uns Technikern voll und ganz, wenn wir unsere Arbeit abgeschlossen haben und die Startfreigabe erteilen. Als Anerkennung dieser Zuverlässigkeit erhielten wir von unseren Verbündeten Partnern das Motto: „JP8 never too late“. Als Erklärung: JP8 ist das Kerosin, welches wir an die Kampfflugzeuge in der Luft abgeben. Ein Teil der Technik Crew zu sein, die einsatzorientiert und professionell arbeitet, macht mich besonders stolz.

Das vermisse ich hier am meisten.

Zwei Soldaten sind Phil A. zugewandt. Im Hintergrund erklärt er die Funktionen des Airbus A400M

Die Funktionen des Airbus wecken auch bei den Kameraden Interesse

Bundeswehr / Göttsche

Das ist nun schon mein siebter Einsatz in knapp drei Jahren. Für mich persönlich wird diese ständige Abwesenheit durch die Leidenschaft an meiner Verwendung recht gut abgefangen. Zudem ist es immer wieder schön, nach Hause zu kommen. So lernt man vieles einfach mehr zu schätzen, was einem sonst im Alltag als selbstverständlich erscheint. Für mich ist jedoch das Wichtigste, dass meine Freundin, meine Familie und meine Freunde voll und ganz hinter mir und dem was ich hier mache, stehen.

Das sind meine Pläne, meine Wünsche und Grüße.

Hauptfeldwebel Phil A. sitzt am Rand der Landebahn

Hauptfeldwebel Phil A. freut sich auf das Ende seines Einsatzes und auf die vor ihm liegenden Aufgaben

Bundeswehr / Göttsche

Das wird mein letzter Einsatz als Techniker für den Airbus A 310 sein. Ab Oktober 2019 geht es für mich in die Ausbildung zum Offizier des Militärfachlichen Dienstes. Auf den damit verbundenen Laufbahnwechsel und auf die neuen Herausforderungen freue ich mich schon jetzt. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mich wie auch immer, in den teilweise schweren Zeiten, unterstützt haben. Und natürlich ein Gruß nach Hause in die Stammeinheit, die 1. Technische Staffel A310 der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung.


von Phil A.

Mehr zum Thema