Viele Soldatinnen und Soldaten verschiedenster Nationen stehen beim Antreten. Sie tragen alle einen Mund-Nasen-Schutz
Oberstleutnant Matthias Ehrhardt
Ein Ausbruch des Coronavirus im Feldlager war für mich immer ein mögliches Szenario. Da aus Koulikoro aber bisher keine Fälle gemeldet wurden, war meine Sorge vielmehr, dass der Virus womöglich im Rahmen der Verlegung aus Deutschland eingeschleppt werden könnte. Für mich stand daher die Prävention im Vordergrund. In erster Linie bedeutete das: Kontakte meiden und während der vorgeschriebenen 14-tägigen Isolation im Hotel gesund bleiben.