Ein Soldat steht vor einer Hesco-Wand
Oberstleutnant Christoph H.
Ich führe die Arbeit meines Vorgängers fort. Inzwischen kennt man uns und unsere Absicht in der Region – Das erleichtert die Arbeit. Wir mussten aber auch feststellen, dass wir gerade in Bezug auf unseren Partner, die malische Armee, noch Wissenslücken haben. Um die Beziehung weiter zu festigen, müssen wir diese Lücken – insbesondere in den Bereichen Aufbau, Struktur und Operationsräume – schließen. Das geht am besten vor Ort und nicht vom Kartentisch aus. Daher werden wir auch künftig versuchen, so oft wie möglich in Sévaré zu sein.