Ein Soldat steht vor einer Hesco-Wand
Oberstleutnant Christoph H.
Hier muss man differenzieren. Wir arbeiten überwiegend in der malischen Kaserne, die sich im Stadtgebiet befindet. Dieses wird durch Checkpoints und verschiedene Sicherheitsorgane wie die Gendarmerie Nationale und die Forces Armées Maliennes (FAMa), also durch malische Streitkräfte, gesichert. Dennoch, die Region ist und bleibt gefährlich. Wir sind daher wachsam und bewegen uns ausschließlich in geschützten Konvois. Für unseren Auftrag ist es aber unabdingbar, vor Ort zu sein.