Multinationale Übung: Training der Ausbilder in Mali

Multinationale Übung: Training der Ausbilder in Mali

  • Einsatz
  • EUTM Mali
Datum:
Ort:
Koulikoro
Lesedauer:
0 MIN

Mit Unterstützung der Soldatinnen und Soldaten aus dem deutschen Einsatzkontingent EUTMEuropean Union Training Mission Mali üben die Ausbilder aus dem internationalen Bereich unweit des Lagers Koulikoro ein fiktives Szenario: Simuliert wird ein Sprengstoffanschlag auf ein Fahrzeug in einem Konvoi. Hierbei kommen auch das deutsche Team der Kampfmittelabwehr und ein ziviler Hubschrauber zum Einsatz. Die Soldatinnen und Soldaten üben regelmäßig im multinationalen Rahmen, um sich auf die in wenigen Wochen wiederbeginnende Ausbildung der malischen Soldaten vorzubereiten. Insgesamt nehmen sieben Nationen an der Übung teil.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Ein Soldat legt einem anderen Soldaten eine Moulage ans Bein an

Früh morgens geht es mit den Vorbereitungen für die Übung Angel Wings los. Dazu gehört auch das Schminken der Darsteller. Während des Trainings soll alles sehr realistisch wirken

Bundeswehr/Siglinde Koch
Rauch steigt auf. Es wird ein Anschlag auf ein Fahrzeug dargestellt

Mit einem lauten Knall und Nebel wird ein Anschlag auf das erste Auto in einem Konvoi dargestellt. Es gibt Verwundete. Nun muss der eingeteilte Gruppenführer die Situation bewerten und handeln. Jeder Soldat hat eine feste Aufgabe

Bundeswehr/Marc Tessensohn
Vier Übungsteilnehmer tragen einen Verletzten zu einem Hubschrauber, der auf einem Landeplatz im Übungsgelände steht

Das zweite Fahrzeug. Es steht etwa 50 Meter entfernt von der fiktiven Anschlagstelle. Der Patrouillenführer bespricht sich mit einem Sicherungssoldaten und entwickelt einen Plan zur Rettung der Verwundeten

Bundeswehr/Siglinde Koch
Mehrere Soldaten knien um eine Soldatin, die eine Verletzte darstellt. Sie kontrollieren den Gesundheitszustand

Der Patrouillenführer hat entschieden, dass eine schnelle Rettung der Verwundeten durchgeführt wird. Die Sanitäter, kümmern sich um eine schwerverletzte Soldatin

Bundeswehr/Marc Tessensohn
Drei Soldaten tragen eine Verwundete in einem Tragetuch von der fiktiven Anschlagstelle weg

Nach einem ersten Bodycheck und der Versorgung starkblutender Wunden wird die Verwundete zügig von der Anschlagstelle weggebracht. Erst an einem sichereren Ort werden weitere medizinische Maßnahmen durchgeführt

Bundeswehr/Siglinde Koch
Vier Übungsteilnehmer tragen einen Üb-Verletzten zu einem Hubschrauber, der auf einem Landeplatz im Übungsgelände steht

Ein Schwerpunkt des Trainings: Das Verladen von Verletzten. Der Abflug des Hubschraubers beendet die Übung

Bundeswehr/Siglinde Koch

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

von Siglinde Koch

Mehr zum Thema