8.000ste Flugstunde der HERON in Mali

8.000ste Flugstunde der HERON in Mali

  • Einsatz
  • MINUSMA
Datum:
Ort:
Gao
Lesedauer:
1 MIN
Soldaten neben Heron
Bundeswehr / Guido Ritter

Leise und zuverlässig zieht die HERON 1 ihre Bahnen am Himmel über Mali. Seit nunmehr 8000 Flugstunden liefert sie Aufklärungsergebnisse höchster Qualität für die Vereinten Nationen.

Drei HERON 1 sind in Gao stationiert. Die unbemannten Luftfahrzeuge können durch Satellitenanbindung auch weit entfernte Gebiete erreichen, aufklären und beobachten. Auch in den entlegensten Ecken werden so Aufklärungsergebnisse erzielt.

Daueraufklärung

Bei einer durchschnittlichen Flugzeit von zwölf Stunden unter dem Mandat MINUSMAMultidimensionale Integrierte Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali, wurde nun die 8.000ste Flugstunde der HERON 1 erreicht. „Unsere Auftraggeber danken uns täglich für die hervorragende Zusammenarbeit und die damit einhergehenden Aufklärungsergebnisse“, erklärt Staffelchef Major K. Dank Satellitenanbindung können die unbemannten Luftfahrzeuge auch über ansonsten unzugänglichen Regionen eingesetzt werden.

Luftaufnahme einer Heron

HERON überwacht zwei geschützte Einsatzfahrzeuge EAGLE des Deutschen Einsatzkontingents MINUSMAMultidimensionale Integrierte Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali

Bundeswehr / PAO MINUSMA

Aufklärungsergebnisse höchster Qualität

Ein internationales Team von Luftbildauswertern wertet die Aufklärungsergebnisse höchster Qualität aus.  Durch verschiedene Kameratypen leistet die HERON 1 sowohl am Tag als auch in der Nacht einen wertvollen Beitrag zum Lagebild für die Vereinten Nationen in Bamako.

Ständig verfügbar

Die logistische und technische Versorgung übernimmt die zivile Firma Airbus Defence and Space. Sie ist hauptverantwortlich für Wartung und Instandsetzung und stellt eine ständige Verfügbarkeit der unbemannten Luftfahrzeuge sicher. Insgesamt werden drei HERON 1 vom Camp Castor in Gao aus eingesetzt.


von Guido Ritter

Mehr zum Thema

Kontakt für die Presse