MINUSMA: LUNA - Sanfte Landung

MINUSMA: LUNA - Sanfte Landung

  • Einsatz
  • MINUSMA
Datum:
Ort:
Mali
Lesedauer:
0 MIN

Die Drohne LUNALuftgestützte unbemannte Nahaufklärungsausstattung muss nach ihrer Auftragserfüllung, spätestens jedoch bevor der Kraftstoff zur Neige geht, wieder unbeschädigt zu Boden gebracht werden. Eine Möglichkeit der Landung ist die sogenannte Schirmlandung. Dabei fliegt die Drohne eine eingespeicherte Koordinate an und löst automatisch den Landeschirm aus. Anschließend pendelt sie zu Boden schwebend aus und landet in der Wüste. Danach wird sie zerlegt, verpackt und wieder ins Camp Castor verbracht.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Die Drohne LUNA im Himmel. Im Hintergrund sind Wolken zu sehen

Nachdem der Auftrag im Einsatzraum abgeschlossen ist und die Aufklärungsergebnisse geliefert wurden, fliegt die LUNALuftgestützte unbemannte Nahaufklärungsausstattung zum Landepunkt

Bundeswehr/PAO MINUSMA
Der Landeschirm der LUNA wurde ausgeworfen. Er öffnet sich langsam

Automatisch auf der zuvor eingespeicherten Koordinate wird der Landeschirm ausgelöst

Bundeswehr/PAO MINUSMA
Die LUNA hängt am Fallschirm und landet unmittelbar in der Wüste

Sanft landet die LUNALuftgestützte unbemannte Nahaufklärungsausstattung rücklings in der Wüste Malis. Teile der Aufklärungskompanie sind bereits vor Ort und haben eine Sicherung eingerichtet

Bundeswehr/PAO MINUSMA
Ein Soldat untersucht die LUNA auf Schäden und schaltet diese anschließend aus

Bevor mit der Bergung begonnen werden kann, muss die LUNALuftgestützte unbemannte Nahaufklärungsausstattung auf Schäden untersucht und anschließend ausgeschaltet werden

Bundeswehr/PAO MINUSMA
Soldaten bauen die Tragflächen und Leitwerkskombination ab

Tragflächen und Leitwerkskombination werden nacheinander abgebaut

Bundeswehr/PAO MINUSMA
Soldaten stehen am Transport Lkw der LUNA. Die LUNA ist in Einzelteilen zerlegt und sicher verstaut

Als Transportmöglichkeit wird ein LkwLastkraftwagen Duro 3 Yak genutzt. Mit ihm wird die LUNALuftgestützte unbemannte Nahaufklärungsausstattung sicher verpackt in den Einsatzraum gebracht

Bundeswehr/PAO MINUSMA
Zwei Soldaten stehen neben dem LKW. Ein Soldat schließt die Klappe der Ladefläche

Nachdem die LUNALuftgestützte unbemannte Nahaufklärungsausstattung sicher verpackt ist, wird die Klappe geschlossen

Bundeswehr/PAO MINUSMA

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

von Thomas Bierbaum

Mehr zum Thema