Eine Soldatin im Portrait
Oberstabsarzt Dr. Alena K.
In meiner Position als Sanitätsoffizier ist das weibliche Geschlecht schon lange keine Besonderheit. Im Gegenteil, bereits in der Grundausbildung war der Anteil der Frauen deutlich höher als jener der männlichen Kollegen. Mir begegnet es sogar häufig, dass Kameradinnen und Kameraden das generische Femininum benutzen, wenn sie von Ärztinnen bei der Bundeswehr sprechen. Ob Vorbehalte, die es selten gibt, von der Geschlechtszugehörigkeit herrühren, kann ich nicht sicher sagen. Jedoch zeigt die Tatsache, dass diese Frage gestellt wird, dass gesamtgesellschaftlich noch einiges zu tun ist. Ich nehme zudem an, dass meine Erfahrungen leider nicht repräsentativ sind für Erfahrungen, die Kameradinnen in anderen Verwendungen gemacht haben.