Erfahrungsbericht - Daniel Goeke

Erfahrungsbericht - Daniel Goeke

  • Kooperation
  • Berufsförderungsdienst
Datum:
Lesedauer:
2 MIN
Daniel Goeke, im Anzug für die DB Zeitarbeit GmbH

Daniel Goeke, Leiter der Geschäftsstelle Dortmund DBDeutsche Bahn Zeitarbeit GmbHGesellschaft mit beschränkter Haftung

Deutsche Bahn

Wie sieht Ihr Werdegang aus?

Nach meinem Fachabitur an der höheren Handelsschule für Wirtschaft und Verwaltung erhielt ich meine Einberufung zum damaligen zehnmonatigen Grundwehrdienst. Bereits während der Grundausbildung bewarb ich mich als Reserve Offizieranwärter.

Was haben Sie bei der Bundeswehr gemacht?

Eingesetzt in einem Panzerbataillon, habe ich fast alle Stationen auf dem Kampfpanzer Leopard 2 A4 und A5 absolviert. In meiner letzten Funktion als Reservist war ich als stellvertretender Kompaniechef in einer Panzerkompanie eingesetzt.

Skizzieren Sie kurz Ihren Werdegang bei der DBDeutsche Bahn. Wie sieht Ihr aktueller Alltag aus?

Ich habe bei der Deutschen Bahn Zeitarbeit GmbHGesellschaft mit beschränkter Haftung als Gruppenleiter für Vertrieb und Personal begonnen. Die Deutsche Bahn Zeitarbeit ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG. Der Geschäftsfokus liegt darauf, die internen Kunden bei der DBDeutsche Bahn bei der Besetzung von temporären Stellen zu unterstützen. In meiner Funktion als Gruppenleiter hatte ich Mitarbeiterverantwortung für etwa 30 bis 45 Personen.

Im Rahmen der vielfältigen Entwicklungsoptionen innerhalb der DBDeutsche Bahn AG habe ich mich erfolgreich auf die Stelle des Leiters der Geschäftsstelle der DBDeutsche Bahn Zeitarbeit in Dortmund beworben. Seit Juli 2015 leite ich die Geschäftsstelle mit circa 165 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Was hat Sie damals dazu bewogen, sich bei der DBDeutsche Bahn zu bewerben?

Mich hat die DBDeutsche Bahn als solche immer schon interessiert. Da ein Familienangehöriger auch innerhalb des DBDeutsche Bahn-Konzerns seine berufliche Heimat gefunden und viel Positives berichtet hat, habe ich mich ebenfalls entschlossen, die Herausforderung bei der DBDeutsche Bahn AG anzunehmen.

Welche Fähigkeiten aus der Zeit bei der Bundeswehr können Sie bei der DBDeutsche Bahn anwenden?

Ich bin davon überzeugt, dass mir die Ausbildung, die ich während meiner Dienstzeit erhalten habe, in meinem beruflichen Alltag zugutekommt. Speziell der Bereich der Methodik und Didaktik unterstützt mich in meinem täglichen Handeln. Ein weiterer Aspekt ist die Erfahrung, die man durch Kameradschaft erhalten hat. Sie unterstützt mich bei dem Aufbau eines Team Spirits.

Welche Tipps geben Sie ausscheidenden Kameradinnen und Kameraden für einen beruflichen Werdegang bei der DBDeutsche Bahn?

Die DBDeutsche Bahn AG hat - ähnlich wie die Bundeswehr - ein sehr großes Aufgabenspektrum. Daraus ergeben sich sehr viele verschiedene Berufe, die man ausüben kann. Durch die bundesweite Aufstellung der Deutschen Bahn hat man die Option, sich breitgefächert zu bewerben.

Ich persönlich kann sagen, dass ich den Schritt zur Deutschen Bahn bis dato nicht bereut habe und kann jedem Kameraden und jeder Kameradin empfehlen, sich über die Deutsche Bahn als zukünftigen Arbeitgeber nach der Dienstzeit zu informieren.

von  BAPersBw II 2.3  E-Mail schreiben