Grusswort des Stellvertrenden Schulkommandeurs

Grusswort des Stellvertrenden Schulkommandeurs

Datum:
Lesedauer:
1 MIN
Ein Offizier im Anzug schaut in die Kamera und lächelt.

Der stellvertretende Kommandeur der Marineunteroffizierschule Plön, Fregattenkapitän Jochen Esser

Bundeswehr

Sehr geehrte zukünftige Offizieranwärtinnen und Offizieranwärter:

Ich begrüße Sie herzlich an der Marineunteroffizierschule, an unserem Standort Putlos. Hier werden Sie in den nächsten Wochen Ihre Grundausbildung durchlaufen und begleitet von den Ausbilderinnen und Ausbilder der Marineunteroffizierschule Ihre ersten Schritte in der Marine machen.

Sicherlich werden wir auch persönlich Kontakt haben und miteinander sprechen können, dennoch will ich Ihnen bereits auf diesem Wege ein erstes Grußwort zukommen lassen.

Sie beginnen eine Berufsausbildung, die Sie in den kommenden Jahren sowohl körperlich als auch geistig fordern wird. Kommend von der Schulbank werden die ersten Wochen für die meisten von Ihnen allerdings sicher eher körperlich fordernd werden. Dies gehört zu dem von Ihnen gewählten Beruf unabdingbar dazu. Die sehr erfahrenen und professionellen Ausbilder werden Sie aber mit Augenmaß an die von Ihnen erwarteten Leistungen heranführen. Dabei werden Sie sicherlich vollkommen neue Erfahrungen machen und können sich darauf verlassen, dass die kommenden Wochen ein ganz anderes Leben beinhalten wird, als Sie es bisher gewohnt waren. Lassen Sie sich darauf ein und nehmen Sie vor allem die neuen Eindrücke offen auf.

Sie haben einen Beruf gewählt, der sich von den meisten nach dem Abitur denkbaren Berufsbildern deutlich unterscheidet. Dazu gratuliere ich Ihnen und kann Ihnen versichern, dass Sie viele spannende und erlebnisreiche Tage und Stunden haben werden. Dies Alles wird in Kürze für Sie beginnen; wir freuen uns auf Sie!

Fregattenkapitän Jochen Esser