Grußwort Standortältester Hilden Oberstleutnant Andreas Düpmann

Grußwort Standortältester Hilden Oberstleutnant Andreas Düpmann

Datum:
Lesedauer:
2 MIN

Zu der traditionsreichen Stadt an der Itter gehört seit über 80 Jahren auch eine militärische Liegenschaft, die Waldkaserne. Einst für die Wehrmacht erbaut, beherbergte sie nach dem Zweiten Weltkrieg erst amerikanische, später britische Truppen. Seit mehr als 50 Jahren ist die Waldkaserne, die ohne Zweifel zu den interessantesten und auch architektonisch schönsten Kasernen Deutschlands zählt, Heimat verschiedener Truppenteile der Bundeswehr.

Über die Jahrzehnte hinweg wechselten die „Hausherren“: Logistiker, Pioniere und auch Führungsunterstützer waren in dieser Kaserne zu Hause. Mitte der neunziger Jahre übernahmen die Feldjäger (die Militärpolizei der Bundeswehr) die Kaserne. Am weitesten bekannt gemacht hat die Waldkaserne allerdings das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr, eine militärisch einzigartige Einrichtung, die eng mit dieser Kaserne verknüpft ist. Das Ausbildungsmusikkorps ist nach längerer, infrastrukturell notwendiger, Abwesenheit nun auch seit 2018 wieder in der Waldkaserne Hilden stationiert, sodass auch unser musikalisches Aushängeschild wieder gewahrt wäre.

Die Feldjäger sind nach einer Umstrukturierung im Jahr 2013 mit dem Feldjägerregiment 2 in der Waldkaserne beheimatet. Die meisten Soldatinnen und Soldaten des Regiments sind allerdings außerhalb von Hilden stationiert, denn das Regiment fungiert als „Schaltzentrale“ für insgesamt acht Feldjägereinheiten, die in sechs Bundesländern, von der Nordseeküste bis ins Saarland sowie von der niederländischen bis zur ehemaligen innerdeutschen Grenze, ihre jeweiligen Einsatzräume haben.

In Hilden selbst sind der Stab des Regiments, die Stabskompanie und eine Feldjägerkompanie (Feldjägerdienstkommando) stationiert. Hinzu treten die Betreuungsstelle für die Zivilberufliche Aus- und Weiterbildung von Soldatinnen und Soldaten, eine Materialprüfgruppe, Teile des Bundeswehrdienstleistungszentrums, die Regionsleitung West der BWI Informationstechnik GmbHGesellschaft mit beschränkter Haftung sowie ein Jugendoffizierbüro.
Nach Abschluss aller Baumaßnahmen werden in Hilden bis zu 1000 Soldatinnen und Soldaten bzw. zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Dienst leisten.
Wir alle fühlen uns in Hilden sehr gut aufgehoben. Die seit mehr als 30 Jahren bestehende Patenschaft mit der Stadt Hilden ist ein besonderes Zeichen der Wertschätzung der Hildener Bürgerinnen und Bürger für die Soldatinnen und Soldaten „ihrer“ Kaserne. Ob beim „Sturm auf die Waldkaserne“, beim Jahresempfang oder bei anderen Ereignissen, wir sind im steten Kontakt miteinander.

Ganz besonders getragen wird diese Freundschaft durch den „Freundeskreis der Bundeswehr Waldkaserne Hilden e.V.eingetragener Verein“. Der Freundeskreis fördert aktiv die Beziehungen zwischen den Dienststellen der Waldkaserne und den Hildener Bürgerinnen und Bürgern. Auch unsere neu zuversetzten Soldatinnen und Soldaten nehmen dies sehr positiv wahr, und freuen sich genauso wie ich, über dieses enge Miteinander. Ich freue mich auf die persönliche Begegnung mit Ihnen.