LEGOLAND und SEA LIFE Oberhausen - Welten aus bunten Steinen und exotischen Fischen

LEGOLAND und SEA LIFE Oberhausen - Welten aus bunten Steinen und exotischen Fischen

  • Betreuung und Fürsorge

Das Familienbetreuungszentrum UNNA erlebte, zusammen mit aus dem Einsatz kommenden Soldaten, deren Angehörigen und Angehörigen von Soldatinnen und Soldaten die sich im Einsatz befinden, einen bunten und erlebnisreichen Tag zwischen Fischen und Steinen.

Nach der Begrüßung, der Vorstellung des Betreuungsteams Teams und Tagesablauf, durch den Leiter des Familienbetreuungszentrums, Oberstabsfeldwebel Markus Schumacher, folgte eine aktuelle Information über die Lage in den Einsätzen. Bevor wir uns auf dem Weg zur eigentlichen Attraktion machten, haben wir uns, wie einst die Raupe „Nimmersatt“, über ein reichhaltig, deftiges und nahrhaftes Brunch-Büffet hergemacht. Die Auswahl war riesengroß. Angefangen bei Brötchen und Rührei, über Frikadellen und Bratkartoffeln, bis hin zum Joghurt und Obst. Für jeden Geschmack war etwas dabei! Gesättigt und gut gelaunt machten wir uns mit zwei Bussen auf den Weg nach Oberhausen, um die Welt der Steine und Fische zu entdecken.

Wir tauchten in eine, uns fremde, wunderschöne und faszinierende Unterwasserwelt ab. Mit 1,5 Millionen Liter ist das Pazifische Ozeanbecken das größte Becken aller SEA LIFE Aquarien Deutschlands und es gab viel zu entdecken. Im gläsernen Tunnel hatte uns der Ozean in seinen Bann gezogen. Gefühlt wie Meeresforscher, Ariel die Meerjungfrau oder Neptun erblickten wir die Welt der Meeresbewohner. Auch der Rochen hatte für uns ein „Lächeln“ übrig.

Über dem Meeresspiegel ging es für Groß und Klein weiter mit der Entdeckungsreise. Das SEA LIFE bietet viele Möglichkeiten das Leben im und um den Ozean zu erforschen, zu verstehen und zu erleben. Da wurden selbst wir Großen zu kleinen Meeresbiologen.

Für die Piraten unter uns gab es die Begegnung mit der „Black Pearl“, dass versunkende Schiff unseres Piratenheldens Kapitän Jack Sperrow. Im SEA LIFE fanden wir den verschollenen Piratenschatz noch nicht! Vielleicht finden wir diesen ja im Legoland?!

In der Hoffnung auf den verborgenen Schatz machten wir uns gleich auf den Weg zu der „Welt der Steine“. Nach einem kurzen „Marsch zu Fuß“ erreichten wir das LEGOLAND Discovery. In der LEGO Fabrik Show wurden aus den Meeresforschern nun Architekten und Bauleiter. Hier erlebten wir die Entstehung der LEGO Steine hautnah mit. Voller Vorfreude eroberten wir die bunte Kinderwelt. Ob Albert Einstein, Darth Vader oder Harry Potter, mit Ron und Hermine. Die Helden vergangener Zeit und der Gegenwart begrüßten uns als übergroße Bauwerke aus Lego. Das eigentliche Wahrzeichen des Ruhrgebietes, das Westfalenstadion, war ebenfalls zu bestaunen. Da schlugen die schwarz-gelben Herzen unter uns höher. Aber trotz der bunten Steine ließen wir unseren „Auftrag“ nicht aus den Augen….

Wir waren ja noch immer auf der Suche nach dem verschollenen Schatz der „Black Pearl“. Allerdings mussten wir mit Erschrecken feststellen, dass ein Dieb im LEGOLAND sein Unwesen trieb und unseren Schatz gestohlen hatte. Gemeinsam und mit vereinten Kräften kämpften wir uns durch die über 4 Millionen LEGO Steine, um so den Dieb zu stellen und den Schatz zurückzuholen.

Mit dem Schatz in der Hand, einen LEGO Stein der LEGO Fabrik und einen Schlüsselanhänger, machten wir uns voller Stolz auf den Weg zu den Bussen. Dort warteten schon diejenigen mit vollen Einkaufstüten auf uns, die lieber das Centro Oberhausen erobern wollten. An diesem Tag kam jeder auf seine Kosten. Gegen 18.45 Uhr erreichten wir die Glückauf-Kaserne in Unna.

Ein schöner, bunter und toller Tag neigte sich dem Ende.