Für jemanden, der schon eine ganze Weile im Geoinformationsdienst arbeitet und für den Karten, GIS und dergleichen kein absolutes Neuland sind, der hat in den ersten zwei Semestern vieles schon einmal gehört. Ab dem dritten Semester wird es dann echt spannend und auch fordernd.