Cyber- und Informationsraum

Der Incident Manager national – Oberleutnant Andrej Derr

Der Incident Manager national – Oberleutnant Andrej Derr

  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum
Datum:
Ort:
Storkow
Lesedauer:
2 MIN

Oberleutnant Andrej Derr aus dem Informationstechnikbataillon 381 ist Incident Manager auf der Übung Common Roof. Immer dann, wenn Störungen im nationalen Anteil des IT-Netz auftreten, ist er gefragt.

Ein Soldat vor einer Lagekarte

In der SSE verantwortlich für das Incident Managment - Oberleutnant Derr.

Bundeswehr/Sebastian Wanninger

Stehen alle Verbindungen – sind also alle Leitungen grün – ist für Oberleutnant Derr und sein Team Entspannung angesagt. „Der Watchkeeper überwacht an mehreren Bildschirmen 24 Stunden, sieben Tage die Woche die Netze“, erklärt Derr. „Sobald er eine Störung bemerkt oder wir auf einen anderen Weg, zum Beispiel durch das Service Desk, auf einen Fehler aufmerksam gemacht werden, beginnt für mich und mein Team als Incident Manager die eigentliche Arbeit.“ Dann heißt es für Derr schnell und sicher handeln.

Enge Verbindung

Ein Soldat am Rechner

Schnell und sicher wird die Störung in enger Zusammenarbeit mit den Administratoren behoben.

Bundeswehr/Sebastian Wanninger

Manche Fehler kann Derr gemeinsam in der Betriebsführungseinrichtung auf Grund seines Erfahrungsschatzes direkt beheben, bei anderen benötigt er die Unterstützung der einzelnen Systemadministratoren. Derr nimmt dann direkten Kontakt zu den Administratoren der einzelnen Systeme auf. Bricht beispielsweise eine Satellitenverbindung ab, bemerken das Derr und sein Team, indem die angezeigte Leitung von Grün auf eine andere Farbe wechselt. „Dann nehme ich zum Beispiel direkten Kontakt mit den Administratoren des Satellitenkommunikationssystems der Bundeswehr auf und bespreche das weitere Vorgehen“, erklärt Derr. „Wo liegt der Fehler? Welche Systeme sind betroffen? Welche Möglichkeiten gibt es die Störung zu beheben?“

Austausch mit der CSE

Oberleutnant Derr ist Teil des Subordinated Service Management and Control Operations Element (SSE). Die SSE ist für den Betrieb der nationalen Anteile im IT-Netz verantwortlich. „Über uns gibt es das Central Service Management and Control Operations Element (CSE). Diese ist für den Betrieb des Gesamtnetzes verantwortlich, dass sich aus den unterschiedlichen nationalen IT-Services aller Nationen zusammensetzt.“ Die CSE ist ähnlich aufgebaut wie die SSE. So ist auch in dieser ein Incident Analyst und ein Incident Manager rund um die Uhr beschäftigt. „Sobald der Incident, also die Störung, Auswirkungen auf das Gesamtnetz hat, wird die Störung als Major Incident kategorisiert“, erklärt Derr. „Nun gilt es in engem Austausch mit dem Incident Manager der CSE den höchstpriorisierten Fehler zu beheben und so die Führungsfähigkeit der gesamten Mission wiederherzustellen.“

Störung behoben, Leitung grün

Ein Soldat zwischen zwei Bildschirmen

Sobald ein Incident auftritt herrscht bei Derr höchste Konzentration.

Bundeswehr/Sebastian Wanninger

Derr tauscht sich ab der ersten Kontaktaufnahme ständig mit den Systemadministratorenaus. „Ich lasse die Admins ihre Arbeit machen, bin aber zu jederzeit über den Stand der Fehlerbehebung im Bilde“, erklärt Derr. „Erst, wenn der Fehler endgültig behoben ist und die Leitung wieder auf grün springt, ist für mich dieser Incident abgeschlossen.“ Für Derr nur eine kurze Erholungspause. Denn gerade auf der trinationalen Übung Common Roof werden eine Vielzahl von simulierten Lagen eingespielt, um genau diesen Incident Management Prozess zu überprüfen und zu optimieren – insbesondere im multinationalen Umfeld.  Auch deshalb klingelt gerade schon wieder das Telefon bei Oberleutnant Derr. Mehrere deutsche Soldatinnen und Soldaten haben gegenwärtig keinen Zugriff mehr auf das File-Sharing-System – ein neuer Incident für Derr uns sein Team.



von Sebastian  Wanninger  E-Mail schreiben
Soldaten schauen auf einen Bildschirm

Common Roof – Betriebsführung trinational üben

Auf der Übung Common Roof üben Österreich, die Schweiz und Deutschland die Betriebsführung im IT-System.