Cyber- und Informationsraum

Einsatzvorbereitung

Die Angehörigen des Cyber-und Informationsraum sind in fast allen Einsätzen der Bundeswehr gebunden. Um dort ihre wichtigen Aufträge erfüllen zu können, müssen sie ihre speziell Fähigkeiten, auch im internationalen Rahmen trainieren. Dabei werden die jeweiligen Einsatzszenarien und geforderten Leistungen ständig in die Übungen mit einbezogen.

Ein Fahrzeug fährt durch Feuer
Bundeswehr/Bienert

Wie üben wir für den Auslandseinsatz?

ITInformationstechnik-Services zur Verfügung stellen, Informationen sammeln und bereitstellen, eigene Informationen schützen – das muss im Auslandseinsatz reibungslos klappen. Die routinierte Zusammenarbeit der verschiedenen Teile der Bundeswehr ist dabei ein wichtiger Faktor.

Doch die Soldatinnen und Soldaten sind im Einsatz in aller Regel nicht allein. Der Einsatz fern der Heimat zur Konfliktverhütung und Krisenbewältigung ist multinational: Die Soldatinnen und Soldaten des Cyber- und Informationsraums arbeiten oft eng mit den Angehörigen verbündeter Streitkräfte zusammen. Daher ist Verständigung das A und O – nicht nur sprachlich sondern auch fachlich.

Damit die Zusammenarbeit im Ernstfall gut funktioniert, üben die Spezialisten sie regelmäßig. Gerade im CIRCyber- und Informationsraum spielt dabei auch die Unterstützung aus dem Heimatstandort eine wichtige Rolle: Im Reach Back werden beispielsweise Informationen recherchiert oder ausgewertet. Auch dieses Zusammenspiel will trainiert sein.

Die wichtigsten Übungen

  • Common Roof

    Worum ging es bei der Übung Common Roof?

    Die Übung Common Roof ist etwas Besonderes. Zeitgleich an drei Standorten - Bern, Wien und Murnau…

Weitere Themen