Heer

„Man ist den ganzen Tag unterwegs“

„Man ist den ganzen Tag unterwegs“

  • Informationslehrübung
  • Heer
Datum:
Ort:
Munster
Lesedauer:
2 MIN

Es ist halb fünf am Morgen, als Oberstabsfeldwebel Lars Kopmeier die Kaffeemaschine im Geschäftszimmer anschmeißt. Der 49-jährige Panzergrenadier ist Kompaniefeldwebel der 2. Kompanie im Panzergrenadierbataillon 33. Auf der Informationslehrübung Landoperationen 2019, kurz ILÜInformationslehrübung 2019, ist er mit seinem Bataillon für das Gefechtsschießen zuständig.

Ein Soldat mit güne Barett schaut freundlich die Kamera.

Oberstabsfeldwebel Lars Kopmeier organisiert während der ILÜInformationslehrübung und im Alltag, alles was seine Soldaten brauchen und plant die Tagesabläufe.

2019 Bundeswehr/Jonas Weber

Als Spieß, wie ihn die Soldaten auch nennen, verpflegt Lars Kopmeier mit seinem Team die Kampftruppe draußen, ist Springer für alle und besorgt alles, was die Truppe braucht – von der Zahnpasta bis hin zum Geld. „Wir fahren kranke Kameraden in den Sanitätsbereich oder unterstützen, dass die Soldaten neben dem Betrieb auf der ILÜInformationslehrübung 2019 beweglich sind. Als Spieß ist er für alle da, 24 Stunden, 365 Tage im Jahr, immer erreichbar. Als erfahrener Portepeeunteroffizier ist er Person des Vertrauens und arbeitet eng mit dem Kompaniechef und dem Bataillonskommandeur zusammen, um für alle das Beste rauszuholen.

Versorgung von 140 Kompaniesoldaten

Ein Soldat schenkt einem anderen Soldaten Suppe aus.

Täglich liefert der Spieß und sein Team die Mittagsverpflegung auf die Schießbahn.

Bundeswehr/Jonas Weber

Büfett für ausländische Gäste

Auf einem Tablett liegt geschnittenes Gemüse, in der Mitte eine Paprika gefüllt mit Kräuterfrischkäse.

Für die internationalen Gäste haben sich die Soldaten etwas Besonderes einfallen lassen: Nach der Lehrvorführung erwartet sie am Gefechtsstand ein Büfett.

Bundeswehr/Jonas Weber

Als Spieß führt Kopmeier ein eingespieltes Team. Neben ihm ist der Kompanietruppführer sein Vertreter. Er macht den Dienstplan, plant und organisiert das Ablegen der Sportleistungen der Kompanie und erkundet draußen im Gelände. „Auch unsere Geschäftszimmersoldaten sind nicht allein Stabsdienstsoldaten, wie es auf dem Papier steht. Sie sind alle erfahren und wissen, was die Truppe draußen braucht. Langjährige Erfahrung ist sehr wichtig. So erhalten wir auch das familiäre Arbeitsklima, was wir hier alle schätzen.“

Ein lebendiger Kreislauf

Zwei Panzergrenadiere laufen hintereinander mit einer Waffe im Anschlag über ein Gefechtsfeld.

Auch die Stabsdienstsoldaten sind erfahrene Panzergrenadiere und wissen, was die Truppe draußen braucht.

Bundeswehr/Jonas Weber
von Peter Müller
  • Ein Panzer steht bei Sonnenuntergang am Rande eines Übungsplatzes.

    Informationslehrübung 2019

    Unter dem Motto Was.Wir.Können stellen Heer, Streitkräftebasis, Cyber- und Informationsraum und Sanitätsdienst ihr Können unter Beweis.