Heer

Erst Chorsänger, bald Panzergrenadier

Erst Chorsänger, bald Panzergrenadier

Lesedauer:
1 MIN
Ein junger Mann mit Bart in weißem T-Shirt hat die Arme verschränkt und schaut freundlich in die Kamera.

Noah Teichmann, 21 Jahre, Lauf an der Pegnitz, nahe Nürnberg

Noah Teichmann

Als Soldat kann ich meine Leidenschaften mit meinem Beruf kombinieren. Zum einen arbeite ich gerne mit Menschen zusammen, zum anderen werde ich dabei noch körperlich gefordert, genau wie bei meinen Hobbys Kraftsport und Wandern. Die Arbeit, welche die Bundeswehr tagtäglich und weltweit leistet, halte ich für wichtig. Einen Großteil meiner freien Zeit füllte bisher die Musik. Zehn Jahre lang war ich Mitglied im Windsbacher Knabenchor, hatte Gesangs- und Klavierunterricht. Wir gaben weltweit Konzerte. Nach dem Abitur 2019 war ich in Nepal, arbeitete in einer Einrichtung mit Kindern und umrundete den über 8.000 Meter hohen Manaslu. Nun will ich Panzergrenadier werden. Mich hat schon immer der schnelle Wechsel der Kampfweise fasziniert und das Zusammenwirken des Schützenpanzers mit den abgesessenen Truppen.

Meine Leidenschaften mit dem Beruf kombinieren.“

Dieser Beitrag wird nicht dargestellt, weil Sie Twitter in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben. Mit Ihrer Zustimmung aktivieren Sie alle Twitter Posts auf bundeswehr.de.

mehr Tweets

Unsere Offizieranwärter

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.