Heer
Das Wappen zeigt eine rot-gelb-schwarze Rose auf waagerecht geteiltem schwarz-weißem Grund.

Panzergrenadierbataillon 212

Das zur Panzerbrigade 21 gehörende Panzergrenadierbataillon 212 ist im nordrhein-westfälischen Augustdorf stationiert. Der Verband ist ein Kampftruppenbataillon und kann mit seinen Grenadieren sowohl aufgesessen als auch abgesessen bei einem Einsatz oder der Landes- und Bündnisverteidigung kämpfen.

Auftrag

Die Panzergrenadiere bilden gemeinsam mit der Panzertruppe den Truppengattungsverbund der Panzertruppen. Ihre Hauptwaffensysteme sind die Schützenpanzer Marder und Puma. Das besondere Merkmal der Grenadiere ist der schnelle Wechsel der Kampfweise. In ihrem Schützenpanzer sitzend sind die Grenadiere sehr beweglich. Verlassen sie den Panzer, kämpfen sie zu Fuß in unübersichtlichem und sehr engem Gelände. Im Frieden sichert das Bataillon durch Übung und Ausbildung seine Einsatzbereitschaft.

Neben den drei Kampfkompanien gehört die Versorgungs- und Unterstützungskompanie und die Ausbildungsunterstützungskompanie dazu. Dort erfolgt die Grundausbildung der Panzergrenadiere.

Am 1. Oktober 1958 wurde das Panzergrenadierbataillon 212 aufgestellt.

Seit September 2017 führt Oberstleutnant Maik Cohrs das Panzergrenadierbataillon 212.


Zahlen und Fakten

  • circa 750 Angehörige hat das Bataillon

  • 5 Kompanien gehören dem Bataillon an

  • 1.088 PS hat der Schützenpanzer Puma

Der Schützenpanzer Puma

Panzergrenadiere des Heeres sind Allrounder. Sie kämpfen aufgesessen auf ihren Schützenpanzern oder als Infanteristen im Gelände. Dieser „Wechsel der Kampfweise“ macht Panzergrenadiere im Gefecht unverzichtbar. Immer an der Seite der Kampfpanzer, kämpfen sie im bewaldeten oder unübersichtlichem Gelände. Dafür steht den Augustdorfer Panzergrenadieren der modernste Schützenpanzer der Welt zur Verfügung: Der „PUMA“. Was diese Truppengattung so besonders macht, zeigt das Video.
Datum:

Nachrichten

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt

Weitere Dienststellen