Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Ein altes Backsteingebäude mit einem Walmdach und Säulen am Eingang

Im Offizierskasino gibt es verschiedene Räumlichkeiten. Ein großzügige Terrasse lädt zum Verweilen ein. Infos zu Angebot und Mitgliedschaft unter http://www.casino-tkk.de/

Bundeswehr/Andy Meier

Offizierskasino

Das Kasino liegt außerhalb der Kaserne in waldreicher Umgebung. Es dient der Betreuung der Soldaten und Rekruten inner- und außerhalb der Dienstzeit.

Blick auf den Eingan eines ebenerdigen Backsteingebäudes mit bunter Schrift am Eingang und gebastelten, gelben Küken am Fenster.

In dem kleinen Kindergarten auf dem Kasernengelände verbringen die Kinder des Kasernenpersonals ihren Tag und werden betreut.

Bundeswehr/Andy Meier

Der Kindergarten

Hier werden einige Kinder der Soldaten betreut.

Blick auf eine mit Glas überdachten schmalen Eingang eines Backsteingebäudes

Annahme- und Abgabestelle für Briefe und Pakete

Bundeswehr/Andy Meier

Die Poststelle

Möchten Sie dienstliche Post verschicken, können Sie sie hier abgeben.

Blick auf ein zweistöckiges Backsteingebäude ähnlich einem Kulturhaus

Im Stabsgebäude finden Sie Ansprechpartner für Ihre Belange.

Bundeswehr/Andy Meier

Das Stabsgebäude

Der Stab des Aufklärungslehrbataillons 3 hat im Stabsgebäude seine Büros. Von hier aus leitet der Bataillonskommandeur die Geschicke des Verbandes.

Eine zweispurige Straße führt zu einer Einfahrt mit Schranken und einem Wachhaus.

An der Hauptwache müssen alle, die das Kasernengelände betreten wollen, ihre Ausweise und Papiere vorzeigen.

Bundeswehr/Andy Meier

Die Hauptwache

„Personalausweis und Einladungsschreiben bitte!“ Die Wache ist der Eingang zur Kaserne, er wird streng bewacht und nicht jeder bekommt Zutritt.

Blick auf einen Sportplatz mit Spielwiese, Sprunggrube und einer Tartanbahn

Ziel der Grundausbildung ist es, Ihre körperliche Fitness zu verbessern. Daher ist das Sportausbildungsprogramm seit 2019 erweitert worden.

Bundeswehr/Andy Meier

Der Sportplatz

Gleich neben der Sporthalle befindet sich der Sportplatz - viel Platz für Leichtathletik, gemeinsame Ballspiele und Aufwärmübungen.

Blick auf einen Flachbau mit Backsteinverkleidung und türkisumrahmten Fenstern

Rekruten und allen Soldaten des Standortes steht die Sporthalle zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit zur Verfügung.

Bundeswehr/Andy Meier

Die Sporthalle

Hier finden der Basis-Fitness-Test und ein Teil Ihrer Sportausbildung statt.

Blick auf einen Eingang eines einstöckigen Backsteingebäudes mit einem großen überdachten Eingangsbereich

Sanitäter und Ärzte stehen für die Diagnostik und medizinische Behandlung Kranker bereit.

Bundeswehr/Andy Meier

Der Sanitätszentrum

Wenn Sie krank sind oder es Ihnen nicht gut geht, suchen Sie das Sanitätsversorgungszentrum auf. Außerdem werden hier sämtliche ärztliche Tests durchgeführt.

Blick auf den seitlichen Eingang eines großen Backsteinhauses mit Satteldach

Hier findet die Truppenverpflegung statt. Den aktuellen Speiseplan finden Sie unter: https://www.bundeswehr.de/de/menueplaene-55558

Bundeswehr/Andy Meier

Die Truppenküche

In der Truppenküche erhalten Sie und Ihre Kameraden morgens, mittags und abends abwechslungsreiche Speisen zu moderaten Preisen.

Auf einer Wiese sind verschiedene Konstrukionen aus Holz aufgebaut.

Der militärische Parcour besteht aus zwölf Hindernissen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Bundeswehr/Andy Meier

Die Hindernisbahn

Die Hindernisbahn dient der körperlichen Ertüchtigung der Soldaten. Die Rekruten lernen, Hindernisse allein und gemeinsam zu überwunden.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.