Heer

30 Jahre Panzergrenadierbrigade 37

In diesem Jahr kann die Panzergrenadierbrigade 37 „Freistaat Sachsen“ auf drei Jahrzehnte Geschichte zurückblicken – eine lange und ereignisreiche Zeit, die es sich lohnt, Revue passieren zu lassen.

Soldaten sind im grauen Dienstanzug mit Mantel und Waffe in der Hand angetreten.

Seit ihrer Aufstellung im April 1991 erlebte die Brigade eine wechselvolle Geschichte. Heute trägt sie als Zeichen der tiefen Verbundenheit mit dem Freistaat Sachsen diesen Beinamen. Die zahlreichen Veränderungen spiegeln sich deutlich in den verschiedenen Bezeichnungen der Brigade wider: von der ursprünglichen Heimatschutzbrigade zur Panzergrenadierbrigade und von der Panzergrenadierbrigade zur Jägerbrigade sowie die erneute Umgliederung zur Panzergrenadierbrigade 37 im Jahre 2007.

Panzerrohr von vorn mit einem Lasermodul des Gefechtsübungszentrum

Die Panzergrenadierbrigade 37 wird ab Anfang 2023 der Leitverband für die Schnelle Eingreiftruppe der NATO, die Very High Readiness Joint Task Force (VJTFVery High Readiness Joint Task Force ), sein.

Bundeswehr/Andre Klimke

Die Panzergrenadierbrigade 37 mit ihren über 5.000 Soldatinnen und Soldaten entwickelte sich in den letzten 30 Jahren zu einem schlagkräftigen Verband des Deutschen Heeres. Die Angehörigen der Brigade waren und sind an allen wesentlichen Einsätzen und anerkannten Missionen der Bundeswehr – vom Balkan über Afghanistan und Mali bis ins Baltikum –  beteiligt. Der ausgezeichnete militärische Ruf des Großverbandes, sowohl innerhalb der Bundeswehr als auch bei den NATO-Partnern, ist nicht zuletzt ein großes Verdienst aller aktiven wie ehemaligen Angehörigen der Brigade. Sie sind das schlagende Herz der Panzergrenadierbrigade 37.

Zeitreise durch 30 Jahre Panzergrenadierbrigade 37

Die Panzergrenadierbrigade 37 wurde im April 1991 in Dresden als Heimatschutzbrigade 37 aufgestellt. Heute hat die Brigade in Frankenberg bei Chemnitz ihr Hauptdomizil. Sie hat mehr als 5000 Soldatinnen und Soldaten in sieben aktiven und einem nichtaktiven Bataillon, die vor allem in den Freistaaten Sachsen und Thüringen stationiert sind.
Datum:

Chronik

30 Jahre Panzergrenadierbrigade 37 „Freistaat Sachsen"

Broschüre zum Herunterladen Chronik PDF, nicht barrierefrei, 43,9 MB
Cover einer Broschüre, auf dem ein Panzer abgebildet ist.

Impressionen aus 30 Jahren

Die Verbände der Brigade

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Weitere Themen