Hochgewachsen, rotblond und baumstark: Vorarbeiter in der Geländebetreuung

Hochgewachsen, rotblond und baumstark: Vorarbeiter in der Geländebetreuung

Ort:
Wunstorf
Lesedauer:
2 MIN

Jochen August sieht aus wie eine der Hauptfiguren aus der erfolgreichen TV-Serie „Vikings“: 1,99 Meter groß, langer rotblonder Bart und stattliche Muskeln. Doch weit gefehlt: Seine Muskeln lässt er als Vorabeiter in der Geländebetreuung Wunstorf spielen und hält mit seinem Team den Fliegerhorst in Schuss.

Ein Mann mit Mütze und Bart steh auf dem Trittbrett eines Traktors

Jochen August ist meistens mit dem großen Mähfahrzeug unterwegs

Bundeswehr/Carsten König

Der 42-Jährige ist ein echter Allrounder: „Angefangen vom kleinen Handrasenmäher, bis hin zum großen Allradschlepper mit dem über sieben Meter langen Mähwerk, bediene ich alles“, sagt August. Der Vorabeiter kümmert sich mit acht Mitarbeitern vom Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZBundeswehr-Dienstleistungszentrum) Hannover Geländebetreuungsgruppe Wunstorf um die „Graspflege“ auf dem Militärflugplatz. Zu ihren Aufgaben gehören neben dem Mähen der Grünflächen auch noch Beet-Pflege, Winterdienst sowie Straßen- und Wegereinigung.

Höhepunkt des Jahres

Ein Mann mit Bart und Mütze kniet in einer Halle vor Traktoren

Vorbereitung für die Präsentation der Fahrzeuge beim Tag der Bundeswehr

Bundeswehr/Carsten König

„Ein echtes Highlight dieses Jahr war der Tag der Bundeswehr in Wunstorf.“ Ein Wochenende vorher hat sein Team die Parkplätze für die rund 40.000 Besucher vorbereitet. Am Veranstaltungstag selbst waren August und seine BwDLZBundeswehr-Dienstleistungszentrum-Kollegen persönlich für die Besucher da. Sie stellten sich den technischen Fragen über die ausgestellten Fahrzeuge und betreuten die Gäste. „Viele Kinder wollten sich in die großen Schlepper setzen und von ihren Eltern fotografiert werden.“


Von Bayern nach Niedersachsen

Der Familienvater hatte ursprünglich Landwirt in einem Gutsbetrieb bei Fürstenfeldbruck in Bayern gelernt. Dort arbeitete er auch 22 Jahre lang - bis er 2014 überraschend kündigte. „Wir kauften uns hier oben in der Nähe von Wunstorf einen Resthof“, so August. „Als ich den Hof sah, wusste ich: das ist er, genauso wollten wir das!“ Der Traum vom eigenen Bauernhof sollte endlich wahr werden. Also verlor die fünfköpfige Familie keine Zeit, brach die Zelte in Bayern ab und zog nach Niedersachsen. „Das ist bis heute noch das Verrückteste, was ich je gemacht habe. Doch es hat sich gelohnt.“

Ewige Baustelle mit viel Platz

Auf dem fast 10.000 Quadratmeter großen Grundstück mit Fischweiher und Obstbäumen gibt es immer etwas zu tun für den ehemaligen Kraftsportler: „Fertig wird man hier nie, es ist eine ewige Baustelle.“ Das Traumhaus bietet viel Platz, sogar für die eigene Praxis seiner Frau, die Heilpraktikerin ist. Schafe, Hühner und Boxer Odin bereichern außerdem das Leben von Familie August.


Ein Mann mit Mütze und Bart steht zwischen einem Traktor und einem Anhänger

Die großen Fahrzeuge des BwDLZBundeswehr-Dienstleistungszentrum werden am Tag der Bundeswehr für die Besucher in Szene gesetzt

Bundeswehr/Carsten König

Auch mit dem Job sollte es klappen: 2015 bewarb er sich zunächst beim BwDLZBundeswehr-Dienstleistungszentrum und arbeitete in der Scharnhorst-Kaserne Hannover. Nach zwei Jahren wechselte er dann in die Geländebetreuungsgruppe nach Wunstorf. „Die Arbeit ist durch die geregelten Arbeitszeiten wesentlich familienfreundlicher. Da bleibt mir sogar Zeit mit dem jüngsten Sohnemann Schlagzeug spielen zu lernen.“



von Franziska Bartusch  E-Mail schreiben
Das Dienstgebäude des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums Hannover

Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Hannover

Informationen über das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Hannover.

Weiterlesen