Marine
Viele Menschen gehen über eine Pier in einem Hafen, in dem mehrere graue Schiffe festgemacht haben.
Bundeswehr/O. Bruch

Regionale Ausstellungen

Marine vor Ort und hautnah

2016 eröffnete die Marineunteroffizierschule in Plön die erste lokale Ausstellung der Seestreitkräfte. Seither haben Besucherinnen und Besucher praktisch jederzeit die Chance, hinter die Kulissen der Schule zu schauen. Bis dahin war so ein Einblick nur an Tagen der offenen Tür oder am jährlichen Tag der Bundeswehr möglich gewesen.

Weitere Dienststellen sind diesem Beispiel gefolgt. Die Vermittlung des eigenen spezifischen Auftrags und das Selbstverständnis im Soldatenberuf stehen im Vordergrund des Gezeigten. Hier finden Sie eine Übersicht über die Regionalen Ausstellungen der Marine.

Zurzeit sind aufgrund der öffentlichen Gesundheitsmaßnahmen gegen die COVID-19Coronavirus Disease 2019-Pandemie leider alle Regionalen Ausstellungen der Marine geschlossen. D. Red.

Marineunteroffizierschule: Plön

Am Eröffnungstag der Ausstellung

Bundeswehr/Björn Wilke

Die Ausstellung präsentiert die in der MUS stationierten Truppenteile und die weiteren Dienststellen am Standort Plön. Anhand eines Modells und einer Medienstation erhalten die Besucher Informationen zum Standort und zum Arbeitsalltag an der Schule.

Hinweise und Kontakt

Die Ausstellung ist werktags geöffnet. Fragen Sie bitte vor Ihrem Besuch formlos schriftlich nach, um sich anzumelden: E-Mail schreiben.


Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Seebataillon: Eckernförde

In der Ausstellung des Seebattailons

Bundeswehr/Björn Wilke

Die 2017 eröffnete Präsentation des Seebataillons in Eckernförde hat das Motto: „Meer. Land. Marine“. Die rund 110 Quadratmeter große Ausstellung ist kein Museum, sondern zeigt vielmehr ein aktuelles Lagebild der Einsatzkräfte der deutschen Marineinfanterie. Und wer gerne einmal Minentaucher oder Bordingsoldat sein möchte, kann Tätigkeiten der Spezialisten selbst ausprobieren.

Hinweise und Kontakt

Die Ausstellung ist werktags geöffnet. Fragen Sie bitte vor Ihrem Besuch formlos schriftlich nach, um sich anzumelden: E-Mail schreiben.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

3. Minensuchgeschwader: Kiel

In der Ausstellung der Kieler Minenjäger

Bundeswehr/Marcel Kröncke

Der Minenabwehrverband der Marine zeigt sich in einer Wanderausstellung. Sie soll den Slogan der Kieler „Mineure“ auch im Binnenland bekannt machen: „Wir machen die Seewege sicher!“

Die Ausstellung war zu Beginn von Ende 2019 bis Mitte 2020 am Heimatstandort selbst zu sehen. Anschließend ist sie auf Tour gegangen. Über die nächste Station erfahren Sie mehr über den Terminkalender der Marine.

Weitere Informationen erhalten Sie über diesen Kontakt: E-Mail schreiben.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

1. Korvettengeschwader: Warnemünde

Luftaufnahme eines kleinen Hafen mit Wald im Vordergrund.

Marinestützpunkt Warnemünde, Heimathafen der Korvetten

Bundeswehr/Kerstin Brandt

Das 1. Korvettengeschwader präsentiert sich ab Anfang 2021 in seinem Heimatstützpunkt Hohe Düne auf rund 300 Quadratmetern. Die Ausstellung wird das Alltagsleben an Bord zeigen: Anhand der Exponate sollen die Besucherinnen und Besucher vor allem viel über die unterschiedlichen Berufsgruppen und Arbeitsfelder in der Besatzung einer Korvette erfahren.

Hinweise und Kontakt

Die Ausstellung wird werktags geöffnet sein.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Weitere Themen