Ahoi 4.0: Kommunikation der Deutschen Marine im digitalen Zeitalter

  • Ort:
    Marinekommando Rostock, Gebäude 12, Hansesaal
  • Zeit:
    bis

@chiefdeunavy: Der Inspekteur der Marine twittert seit Januar 2019.

Bundeswehr

„Ahoi“ ist ein Signalwort der deutschen Seemannssprache, um ein Schiff oder Boot anzurufen. Es geht also um Kommunikation. Das Deutsche Wörterbuch nennt als frühste Belegjahre für „Ahoi“ 1846 und 1848 und ist somit genauso alt wie die erste deutsche Marine. „4.0“ ist ein Synonym für das Zeitalter der Digitalisierung, die mittlerweile alle Lebensbereiche ergriffen und vor allem auch für die Kommunikation der Menschen untereinander erhebliche Auswirkungen hat. Damit soll sich der Workshop beschäftigen.

Ziele

Der Workshop hat verschiedene Zielsetzungen. Zunächst verdeutlicht er, dass die Deutsche Marine offen und gesprächsbereit ist, den Dialog mit seinen Zielgruppen aktiv sucht und deren Meinung ernst nimmt. Darüber hinaus sollen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die diversen Aktivitäten der Kommunikationsarbeit der Marine verdeutlicht und Zusammenhänge aufgezeigt werden.

Wir, die Informationsarbeiter der Marine, erwarten vor allem aber Informationen und Anregungen, wie wir noch besser kommunizieren können – vor allem vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung und der sich daraus ergebenen Chancen aber auch Herausforderungen für eine professionelle Kommunikationsarbeit.

Teilnahme und Zielgruppen

In erster Linie richtet sich der Workshop aus Anlass von „ein Jahr Marine auf Twitter“ an die Follower der offiziellen Twitter-Accounts der Marine. Als offenes Seminar können aber auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger teilnehmen.

Über das Veranstaltungsportal „eventbrite“ bieten wir 100 Plätze an. Darüber hinaus laden wir einzelne Fachleute, Journalisten, Bundeswehrvertreter gezielt ein – als Diskussionspartner und als Moderatoren.

Zeitplan

12.00 Uhr

Einchecken

12.55 Uhr

Begrüßung, Kapitän zur See Johannes Dumrese, Leiter des Presse- und Informationszentrums Marine

13.00 Uhr

Zweck und Zielsetzung des Communitiy-Treffens, Vizeadmiral Andreas Krause, Inspekteur der Marine

13.10 Uhr

Einführung

13.20 Uhr

Vorstellung der einzelnen Workshops, Moderatorenteams

13.35 Uhr

Diskussion und Arbeit in den Workshops

16.00 Uhr

Vorstellung der Arbeitsergebnisse mit dem Inspekteur der Marine

17.00 Uhr

Abschiedsfoto

anschließend

Get together in der Marinemesse Rostock

Themengebiete der Workshops

Workshop 1 – Kommunikation im digitalen Zeitalter: soziale Medien vs. klassische Medien

Workshop 2 – Kommuniziert die Marine richtig und kommuniziert sie die richtigen Inhalte?

Workshop 3 – Interne Kommunikation im digitalen Zeitalter in Abgrenzung zur Außenkommunikation

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"