Aktuelle Informationen des Organisationsbereichs Personal zum Umgang mit Corona

Ein Schild mit der Aufschrift "COVID-19" weist den Weg zum neuen Lagezentrum
Bundeswehr PIZ-Personal

Corona / Covid-19: Eindämmung und Schutz

Das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr hat nach Bekanntwerden der ersten Corona-Fälle in Deutschland Ende Februar 2020 eine „Task Force Corona“ ins Leben gerufen. Ebenfalls seit Februar ist ein Lagezentrum für den Organisationsbereich Personal aktiv.

Das Lagezentrum führt das Lagebild zu Covid-19 für das BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr und den gesamten Organisationsbereich. Mit diesem Lagebild trägt es zum Lagebild in der Bundeswehr insgesamt bei. Das Lagezentrum ist 24/7 arbeitsfähig und mit Personal bestückt. Es gibt Handlungsempfehlungen heraus und ist jederzeit telefonisch erreichbar.

Dieser Kanal bietet Informationen für die allgemeine Öffentlichkeit. Er dient zusätzlich als Informationsplattform für Soldatinnen und Soldaten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den Dienststellen des Organisationsbereichs Personal arbeiten.

Updates zu Corona

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

  • Karriere
  • Personal

Karriereinfos zur Bundeswehr per Onlinevortrag

  • München
  • Studium
  • Personal

Kein Spaziergang: Ziviles Studium bei der Bundeswehr

  • Mannheim
  • Studium
  • Personal

Distanzen digital meistern: Studieren aus der Ferne

  • Mannheim
  • Ausbildung
  • Personal

Mit Blended Learning zum Schulabschluss

  • Berlin
  • Ausbildung
  • Personal

ZAW-Notfallsanitäter: Ernstfall üben von zu Hause

  • Schwerin
  • Studium
  • Personal

Studieren am Strand per Online-Plattform

  • Mannheim
  • Ausbildung
  • Personal

ZAW und Coronakrise: Lernen durch Home-Schooling

  • Schwerin
  • Coronavirus
  • Personal

Freiwillig im Krankenhaus: Helfen in der Coronakrise

  • Koblenz
  • Studium
  • Personal

Coronakrise: Hörsaal gegen Laptop getauscht

  • München
  • Coronavirus
  • Personal

Corona-Update Organisationsbereich Personal

  • Köln
  • Coronavirus
  • Personal

Keine Ansteckungsgefahr: Karriereberatung am Telefon

  • Köln
  • Coronavirus
  • Personal

Wichtige Informationen für alle Reservistendienst Leistenden

  • Düsseldorf
  • Coronavirus
  • Personal

Tipps für den Alltag in der Corona-Krise

  • Coronavirus
  • Personal

Reserve hilft läuft großartig an: Appell um Geduld

  • Siegburg
  • Coronavirus
  • Personal

Bundessprachenamt: Auftragserfüllung mit Verantwortung

  • Hürth
  • Coronavirus
  • Personal

Bildungszentrum der Bundeswehr: Zu Hause lernen

  • Mannheim
  • Coronavirus
  • Personal

Corona - Bereich Personal bleibt arbeitsfähig

  • Köln
  • Coronavirus
  • Aktuelles

Update: Bildungszentrum der Bundeswehr

  • Mannheim
  • Coronavirus
  • Personal

Reserve hilft in der Corona-Krise

  • Coronavirus
  • Personal

Coronavirus - Bundeswehr stellt Assessments um

  • Köln

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Tweets zum Thema Corona

Dieser Beitrag wird nicht dargestellt, weil Sie Twitter in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben. Mit Ihrer Zustimmung aktivieren Sie alle Twitter Posts auf bundeswehr.de.

Tipps zum Umgang mit Corona im Alltag

Die Maßnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus verändern unser Leben – dienstlich wie privat. Informationen und Tipps zum Umgang mit dem Alltag gibt es jetzt an einem Ort gebündelt.

Aktion REserve hilft

Die Bundeswehr wird in der Corona-Krise helfen. Sie sind Reservistin oder Reservist? Dann machen Sie mit! Melden Sie sich per E-Mail, um Ihre Bereitschaft zur Unterstützung als Reservistendienst Leistende mitzuteilen.

Aktuell dabei besonders im Fokus, der Sanitätsdienst. Wer sich dort einbringen möchte, muss einen vollständigen Impfstatus haben! Auf Sicht spielen aber auch andere Aufgaben in der Bundeswehr eine Rolle. Auch dort können sich Reservistinnen und Reservisten einbringen, egal ob mit oder ohne medizinischen Hintergrund.

Große Resonanz, bitte nur noch per Excel-Datei melden

Wenn Sie sich melden wollen, nutzen Sie bitte diese Excel-Datei und füllen sie komplett aus. In weniger als 48 Stunden sind über 2.500 Meldungen eingegangen. Daher können aktuell nur Meldungen bearbeitet werden, die diese Datei nutzen. Beorderte Reservistinnen und Reservisten wenden sich bitte insbesondere an ihren Beorderungstruppenteil.

Download Excel-Datei Reserve hilft (XLSX, 10,3 KB)

Über Heranziehungen wird bedarfsgerecht, ggf. unter Beachtung von Quarantäne, entschieden. Ungediente wenden sich an Hilfsorganisationen in Deutschland. Von der Karenzzeit von sechs Monaten zwischen Zurruhesetzung und erstmaliger Heranziehung früherer Berufssoldatinnen und Berufssoldaten zum Reservistendienst kann auf Antrag abgesehen werden.

Kontaktdaten und Erreichbarkeiten für Angehörige der Bundeswehr

Hier finden Sie Ansprechstellen in Ihren Dienststellen, bei denen Sie sich im Verdachtsfall und bei wichtigen Fragen melden können.

++ Bitte nehmen Sie nur Kontakt auf, wenn Sie bei der Bundeswehr arbeiten! ++

Erreichbarkeiten der Sanitätsversorgungszentren für Soldatinnen und Soldaten


Für die Liegenschaften „Köln-Longerich“ sowie „Köln-Raderthal“:


Im SanVersZ Köln-Raderthal wurde ab dem 2. März 2020 für Soldaten und Soldatinnen mit einer Erkrankung der Atemwege eine telefonischen Sprechstunde eingerichtet. Hierzu erfolgt zunächst eine Anmeldung im Sanitätsbereich sowie die Datenerfassung unter der Rufnummer 0221-9371-1414 und anschließend ein Rückruf durch den Truppenarzt oder die Truppenärztin.“



Für die Liegenschaften „Köln-Westhoven“, „Siegburg“ sowie „Sankt Augustin“:


Im SanVersZ Köln-Wahn wurde ab dem 2. März 2020 für Soldaten und Soldatinnen mit einer Erkrankung der Atemwege eine telefonischen Sprechstunde eingerichtet. Hierzu erfolgt zunächst eine Anmeldung im Sanitätsbereich sowie die Datenerfassung unter der Rufnummer 02203-908-4481 und anschließend ein Rückruf durch den Truppenarzt oder die Truppenärztin.“


Für die Liegenschaft „Düsseldorf“:

Im SanVersZ Hilden wurde ab dem 2. März 2020 für Soldaten und Soldatinnen mit einer Erkrankung der Atemwege eine telefonischen Sprechstunde eingerichtet. Hierzu erfolgt zunächst eine Anmeldung im Sanitätsbereich sowie die Datenerfassung unter der Rufnummer 02103-28-2802 und anschließend ein Rückruf durch den Truppenarzt oder die Truppenärztin.“


Für die Liegenschaften in „Bonn - Königswinterer Straße sowie Ollenhauer Straße“:


Im SanVersZ Bonn wurde ab dem 2. März 2020 für Soldaten und Soldatinnen mit einer Erkrankung der Atemwege eine telefonischen Sprechstunde eingerichtet. Hierzu erfolgt zunächst eine Anmeldung im Sanitätsbereich sowie die Datenerfassung unter der Rufnummer 0228-12-3777 und anschließend ein Rückruf durch den Truppenarzt oder die Truppenärztin.“

Offizier in Rufbereitschaft: 089 - 6004 1234

per Mail: Kasernenoffizier@unibw.de

Hier geht es zur Seite des Sanitätsversorgungszentrums der UniBw München.

Weitere Informationen: https://www.unibw.de/home/informationen-bzgl-coronavirus


Hotline Lagezentrum

Bei Fragen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum administrativen Umgang mit der Viruserkrankung wenden Sie sich an die 24-Stunden-Hotline unter:

0151-16137325

Per Mail: BAPersBwLagezentrum@bundeswehr.org

Kontakt zum Presse- und Informationszentrum Personal

So erreichen Sie uns bei Fragen zu den Maßnahmen der Dienststellen im Organisationsbereich Personal rund um Covid-19.

Handlungsempfehlungen

In Deutschland steigen die Infektionsfälle mit SARSSchweres Akutes Respiratorisches Syndrom-nCoV-2 weiterhin. Der Sanitätsdienst der Bundeswehr hat Informationen zu häufig gestellten Fragen zusammengefasst. Diese betreffen die Infektion mit dem Coronavirus, eine mögliche Quarantäne und Verhaltenshinweise.

Wie schütze ich mich? Welche Hygienemaßnahmen soll ich einhalten? Hier finden Sie auch Antworten und Tipps im Umgang mit dem Coronavirus.

Coronavirus und die Bundeswehr

  • Laborarbeiten mit Pipette
    • Coronavirus
    • Bundeswehr

    Coronavirus und die Bundeswehr

    Die Bundeswehr ist seit Auftreten des Coronavirus in Wuhan eng in verschiedene Maßnahmen der Bundesregierung eingebunden.

Mehr zum Thema: Maßnahmen Corona Organisationsbereich Personal

Weitere Themen