Während meiner nunmehr seit 37 Jahren andauernden Dienstzeit war ich über elf Jahre in multinationalen Verwendungen bei der NATONorth Atlantic Treaty Organization und EUEuropäische Union tätig. Dabei durfte ich Erfahrungen unter anderem als Vorsitzender einer Arbeitsgruppe der NATONorth Atlantic Treaty Organization in Brüssel, als Abteilungsleiter Logistik in Lissabon oder als Leiter des Büros für Zivil-Militärische Zusammenarbeit Strasbourg gewinnen. Diese Erfahrungen und das internationale Arbeitsumfeld haben mich gut auf die Tätigkeit des Beauftragten für die Angelegenheiten des militärischen Personals am Bundessprachenamt vorbereitet. Hier habe ich beispielsweise viel Kontakt mit zivilen Beschäftigten wie Referatsleitungen oder Sprachlehrkräften, auch die Führung des Hauses ist zivil. Dies empfinde ich als persönlich bereichernd und genieße die wohltuende Arbeitsatmosphäre im Bundessprachenamt sowie die ausgezeichnete Zusammenarbeit von Soldatinnen und Soldaten und zivilen Beschäftigten.