Oberstarzt d. R.der Reserve Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke
Die Grundeinstellung ist das Entscheidende: Ich arbeite gerne. Das, was ich haupt- und nebenberuflich oder ehrenamtlich mache, tue ich mit dem guten Gefühl, etwas zu bewegen, etwas zu erreichen. Und dann ist es eben auch kein Spagat (der in meinem Alter eher einer Leistenzerrung gleichkäme), sondern ein auf beiden Beinen fest im Leben stehen. Außerdem sind meine Kinder groß und selbstständig, der Opa von seiner Enkelin noch nicht so gefordert, sodass ich über das entsprechende Zeitbudget verfügen kann.