Zwei Soldaten im Gespräch
Corona hat uns gezeigt, dass wir als Bundeswehr in der Lage sein sollten, Deutschland mit sanitätsdienstlichen Fähigkeiten unterstützen zu können. Dazu gehört auch eine Diskussion, ob wir als Bundeswehr zukünftig wieder selbst Medikamente herstellen können sollten. Diese werden heutzutage meist in Indien oder China produziert, was in den letzten Monaten zu Lieferengpässen führte. Gleiches gilt auch für Schutzausstattungen, die wir nur mit großem Aufwand auf dem Weltmarkt einkaufen konnten. Diese Fragen sind nicht nur für die aktuelle Krise relevant, sondern auch hinsichtlich der Ausgestaltung einer sanitätsdienstlichen Versorgung in der Landes- und Bündnisverteidigung, mit der wir uns seit zwei Jahren konzeptionell intensiv beschäftigen.