Herr Oberst, wie sahen die ersten Tage nach dem Aufruf auf der Webseite der Bundeswehr aus?