Nein! Ein Impfstoff erhält nur dann eine Zulassung, wenn er nachweislich wirksam und verträglich ist. Diesen Nachweis muss der Hersteller des Impfstoffs gegenüber dem Paul-Ehrlich-Institut als Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel erbringen. Darüber hinaus werden die Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen auch nach der Zulassung immer wieder durch Studien untersucht. Daher konnte beispielsweise beim Masernimpfstoff, der bereits seit vielen Jahrzehnten eingesetzt wird, die Wirksamkeit und Sicherheit an Millionen von Menschen belegt werden, die erfolgreich gegen Masern geimpft wurden. Die Impfung bewirkte nachweislich, dass die Masern weltweit erfolgreich zurückgedrängt und Todesfälle vermieden werden konnten. Seit dem Einsatz von Impfungen ist auch die Häufigkeit anderer Infektionskrankheiten, gegen die geimpft wird, deutlich gesunken.