Eine Mann steht vorne im Hörsaal und redet zu den Anwesenden
Mir liegt der Nachwuchs am Herzen. In den letzten Jahren ist mir aufgefallen, dass den jungen Medizinerinnen und Medizinern die Wertigkeit des Begriffs „Erfahrung“ verloren gegangen ist. Damit meine ich nicht die Frage, wie ein Kreuzband operiert wird. Die viel wichtigere Frage ist doch: Wann führe ich eine Operation durch und welche genau. Und dafür gibt es kein Lehrbuch. Das steht nirgendwo. Dann sind wir beim Thema Erfahrung, und um die zu erlangen, benötigen sie Zeit am Patienten. Und genau hier haben wir ein Problem. Die junge Generation von Medizinern möchte eine Work Life Balance und selbst engagierte Ärzte dürfen, selbst wenn sie wollten, diese wertvolle Zeit nicht mehr am Patienten verbringen.