Sanitätsdienst

Der erste Tag im Gelände

Der erste Tag im Gelände

  • Ausbildung
  • Sanitätsdienst
Datum:
Ort:
Rennerod

Für die Rekrutinnen und Rekruten des Sanitätsregiments 2 in Rennerod geht es in der dritten Woche zum ersten Mal ins Gelände. Auf dem Dienstplan steht an diesem Tag unter anderem „Bewegung im Gelände“ – was sich erst einmal einfach anhört. Diese Ausbildung hat es aber in sich und kostet viel Kraft.

Ein Soldat tarnt seinen Helm mit Gestüb im Wald

Ein Teil der Gefechtsdienstausbildung ist das Tarnen, dazu gehört auch der Helm

Bundeswehr/Timo Rosenbohm

Die Soldatinnen und Soldaten lernen, wie sie sich mit ihrer gesamten Ausrüstung fortbewegen können, ohne dass sie dabei vom Feind gesehen werden. Das beginnt mit der Tarnschminke und Helmtarnung bis hin zum Marschieren im Schützenrudel. Zudem tragen die jungen Soldatinnen und Soldaten immer einen Mundschutz, was die Grundausbildung noch einmal deutlich anstrengender macht.

Zum ersten Mal geht es für die Rekrutinnen und Rekruten des Sanitätsregiments 2 in Rennerod während ihrer Grundausbildung in Corona-Zeiten ins Gelände.

Dieser Beitrag wird nicht dargestellt, weil Sie Twitter in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben. Mit Ihrer Zustimmung aktivieren Sie alle Twitter Posts auf bundeswehr.de.

von Timo Rosenbohm

Weitere Informationen

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Informationen zu den Sanitätsregimentern