Sanitätsdienst

Coronavirus auch bei Erkältungssymptomen ansteckend

Coronavirus auch bei Erkältungssymptomen ansteckend

  • Aktuelles
  • Sanitätsdienst
Datum:
Ort:
München
Lesedauer:
1 MIN

In einer gemeinsamen Pressemitteilung der Charité Berlin, dem Krankenhaus Schwabing und des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr (IMBInstitut für Mikrobiologie der Bundeswehr) wird darauf hingewiesen, dass das neuartige Coronavirus (2019-nCoV) nach aktuellen Erkenntnissen auch bereits bei einer nur milden Erkältungssymptomatik übertragen werden kann.

In einem Labor wird mit Proben gearbeitet

Das Laborpersonal des Instituts für Mikrobiologie der Bundeswehr entnimmt unter hohen Sicherheitsstandards Material aus den Diagnostikproben für die molekularbiologische Untersuchung und für die Kultivierung des Coronavirus

Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr

Mediziner und Medizinerinnen der beteiligten Einrichtungen hatten die ersten vier Coronavirus-Patienten in Deutschland diagnostiziert und seitdem weiter untersucht. Die Krankheitszeichen der Patienten ähnelten dabei mehr einer Erkältungskrankheit mit Halsschmerzen, Husten und allgemeinem Krankheitsgefühl als einer schwerwiegenden Lungenentzündung. Bei ihren Untersuchungen fanden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in München und Berlin Belege dafür, dass sich 2019-nCoV bei den betroffenen Patienten zunächst stark im Nasen-Rachen-Raum vermehrte und sich erst im weiteren Verlauf in die Lunge ausbreitete.

Der Krankheitserreger konnte im Hochsicherheitslabor des IMBInstitut für Mikrobiologie der Bundeswehr aus dem Rachen aller vier Patienten in Zellkulturen angezüchtet werden. Damit stehen erstmals in Deutschland 2019-nCoV-Virusstämme für weitergehende Studien zur Verfügung. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für die Verbesserung der Nachweismethoden und für die Entwicklung von Behandlungsmöglichkeiten der Infektion. Vergangene Woche gelang es außerdem dem IMBInstitut für Mikrobiologie der Bundeswehr und der Charité, das gesamte Erbgut des bayerischen 2019-nCoV-Stammes zu entschlüsseln.

Bis Montagabend wurden am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr mehr als 170 Patientenproben untersucht. Dabei wurden insgesamt sieben Patientinnen und Patienten mit der sogenannten 2019-nCoV-Infektion bestätigt, sowie sieben Influenza-A- und sechs Influenza-B-Virusinfektionen diagnostiziert.

von PIZ Sanitätsdienst 

Weitere Informationen