Sanitätsdienst

Die Neugier geweckt

Die Neugier geweckt

  • Aktuelles
  • Sanitätsdienst
Datum:
Ort:
Koblenz

Wolfgang Hellmich, Mitglied des Bundestages und Vorsitzender des Verteidigungsausschusses, besuchte am Freitag den Sanitätsdienst in Koblenz. Bei seinen zwei Stationen im Kommando Sanitätsdienst und im BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz informierte er sich über die Arbeit des rund 20.000 Mann und Frau starken Organisationsbereiches.

Generaloberstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner und Wolfgang Hellmich stehen vor dem Gebäudeeingang

Der Inspekteur des Sanitätsdienstes, Generaloberstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner, begrüßt Wolfgang Hellmich, den Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages

Bundeswehr/Markus Dittrich

Im Kommando Sanitätsdienst erwartete den 62-jährige SPDSozialdemokratische Partei Deutschlands-Politiker zunächst ein Briefing durch die Führung des Sanitätsdienstes. Dabei stellte ihm der Chef des Stabes, Generalstabsarzt Dr. Norbert Weller, die vielfältigen Herausforderungen vor, denen sich der Sanitätsdienst nicht nur in Zeiten von Corona mit seinem breiten Aufgabenspektrum gegenübersieht. Gerade die besondere Position des Sanitätsdienstes mit seiner engen Verbindung zum zivilen Gesundheitssystem in Deutschland interessierte Hellmich.

Hoher Informationsbedarf

Sieben Personen stehen in einem Schockraum vor einer leeren Liege. Dr. Schmidbauer hält erklärend die Hände vor dem Körper

Oberstarzt Dr. med. Willi Schmidbauer erklärt dem Abgeordneten die Abläufe in einem Schockraum im BundeswehrZentralkrankenhaus in Koblenz

Bundeswehr/Markus Dittrich

Den Abschluss des Tages in Koblenz bildete der Besuch im BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz, wo sich Hellmich ein Bild von der Zentralen interdisziplinären Notaufnahme (ZINA) machen konnte. Am Ende seines Besuchs lobte der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses die Arbeit der Angehörigen des Sanitätsdienstes, die mit hohem Engagement und Herzblut ihren Auftrag erfüllen und kündigte an, noch tiefer in das Thema Sanität einsteigen zu wollen.

Hellmich ist seit Juli 2012 Mitglied des Bundestages und übernahm am 20. Mai 2015 den Vorsitz des Verteidigungsausschusses.

Dieser Beitrag wird nicht dargestellt, weil Sie Twitter in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben. Mit Ihrer Zustimmung aktivieren Sie alle Twitter Posts auf bundeswehr.de.

Weitere Eindrücke des Besuchs

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Wolfgang Hellmich steht zwischen Dr. Schmidbauer und Dr. Schoeps und hebt die Hand

Wolfgang Hellmich nutzte den Besuch für viele Nachfragen

Bundeswehr/Markus Dittrich
Fünf Personen stehen in einem Flur des BundeswehrZentralkrankenhauses

Generalstabsarzt Dr. Stephan Schoeps, Kommandeur Gesundheitseinrichtungen, stellt das Team der Zentralen interdisziplinären Notaufnahme am BundeswehrZentralkrankenhaus vor

Bundeswehr/Markus Dittrich

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

von Claas Gärtner

Weitere Informationen