Sanitätsdienst

Erster Corona-Fall bei der Bundeswehr

Erster Corona-Fall bei der Bundeswehr

  • Aktuelles
  • Sanitätsdienst
Datum:
Ort:
Koblenz
Lesedauer:
1 MIN

Ein Angehöriger der Bundeswehr ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der erkrankte Soldat wird seit dem 26. Februar im BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz behandelt. Der Mann hatte bei einer Karnevalsveranstaltung Kontakt zu einem Mann aus Nordrheinwestfalen, der ebenfalls an dem Coronavirus erkrankt ist.

Ein Soldat im Dienstanzug sitzt an einem Tisch auf dem Mikrofone der Presse stehen

Pressekonferenz zum ersten bestätigten Corona-Fall bei der Bundeswehr am BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz

Bundeswehr/Markus Dittrich

Der Soldat der Luftwaffe wurde unter Beachtung von Schutzmaßnahmen gestern von Köln-Wahn mit Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus in das BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz eingeliefert. Der 41-Jährige wurde dort positiv auf das Sars-CoV-2 getestet. Derzeit befindet er sich der auf der Isolierstation. Es gehe ihm klinisch gut, so der betreuende Oberstarzt Prof. Dr. Christoph Bickel. Seit vergangener Woche habe er Symptome eines leichten grippalen Infektes gehabt. Die Ärzte gehen von einem milden Verlauf der Virusinfektion bei dem Soldaten aus. Dieser hat sich das Virus vermutlich im privaten Umfeld eingefangen.

Dieser Beitrag wird nicht dargestellt, weil Sie Twitter in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben. Mit Ihrer Zustimmung aktivieren Sie alle Twitter Posts auf bundeswehr.de.


von PIZ Sanitätsdienst