Sanitätsdienst

Rheinland-Pfälzischer Innenminister dankt dem Sanitätsdienst der Bundeswehr

Rheinland-Pfälzischer Innenminister dankt dem Sanitätsdienst der Bundeswehr

  • Aktuelles
  • Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr
Datum:
Ort:
Koblenz
Lesedauer:
1 MIN

Der Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz, Roger Lewentz, besuchte am Freitag den Sanitätsdienst der Bundeswehr in Koblenz. Bei seiner Visite im Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr dankte er dem Inspekteur des Sanitätsdienstes für die Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz während der Coronakrise.

Zwei Personen stehten auf einer Treppe

Innenminister Roger Levwentz besucht den Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr Herrn Generaloberstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner

Bundeswehr/Markus Dittrich

In der Falckenstein-Kaserne erwartete den 57-jährigen SPDSozialdemokratische Partei Deutschlands-Politiker ein Tischgespräch mit dem Inspekteur des Sanitätsdienstes, Generaloberstabsarzt Dr. Ulrich Baumgärtner. Dieser beschrieb die aktuell vielfältigen Herausforderungen, denen sich der Sanitätsdienst in Zeiten von Corona mit seinem breiten Aufgabenspektrum gegenübersieht.

Für Innenminister Lewentz war es ein besonders Anliegen, sich für die geleistete Hilfe - auch im Namen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer - zu bedanken. Von den insgesamt 32 einzelnen Unterstützungsleistungen sind derzeit acht noch nicht abgeschlossen. Über 60 Soldatinnen und Soldaten sind derzeit noch in der Amtshilfe aktiv, etwa in einem Krankenhaus in Ludwigshafen am Rhein oder am Flughafen Frankfurt-Hahn.

von Timo Rosenbohm