Sanitätsdienst

Zwischenziel auf dem Weg zum Sanitätsoffizier erreicht

Zwischenziel auf dem Weg zum Sanitätsoffizier erreicht

  • Aktuelles
  • Meldung
Datum:
Ort:
München
Lesedauer:
1 MIN

Am 24. Juni war es endlich soweit: 15 Sanitätsoffizieranwärterinnen und Sanitätsoffizieranwärter wurden durch die Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr, Frau Generalstabsarzt Dr. Gesine Krüger zum Leutnant befördert. Ihr Ziel, Sanitätsoffizier zu werden, ist somit in greifbare Nähe gerückt.

Mehrere Soldatinnen und Soldaten stehen mit Mund-Nase-Schutz auf einer Wiese

Die Beförderung unter Mund- und Nasenmaske war auch für die angetretenen Soldatinnen und Soldaten eine ungewohnte Situation

Bundeswehr/Julia Langer

An der Sanitätsakademie der Bundeswehr gehört es schon zu einer guten Tradition, dass die Beförderung der Sanitätsoffizieranwärterinnen und Sanitätsoffizieranwärter im traditionsreichen Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei durchgeführt wird. Auf Grund der Corona-Pandemie und den momentan in Deutschland weiterhin erforderlichen Hygienemaßnahmen, musste dieses besondere Ereignis leider an einem anderen Ort und in einer anderen Form durchgeführt werden.

Erstmalig fand die Beförderung zum Leutnant nicht im Beisein der Familien und Angehörigen, ohne Festredner und Musikkorps und auch nicht in dem prunkvollen Kuppelsaal statt. 

Unvergesslicher Moment

Trotz der ungewöhnlichen Umstände bleibt der heutige Tag unvergesslich für die Sanitätsoffizieranwärterinnen und Sanitätsoffizieranwärter, und am Ende gab es stolze Gesichter bei den 15 angehenden Human-, Zahn- und Veterinärmedizinerinnen und -medizinern als es von der Kommandeurin der Sanitätsakademie hieß: „Im Namen der Bundesrepublik Deutschland ernenne ich die Oberfähnriche mit Wirkung vom 1. Juli 2020 zum Leutnant.“

Den frisch beförderten Soldatinnen und Soldaten wünschen wir weiterhin viel Glück auf ihrem Weg zu einem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums.

von Maik Bugenhagen

Weitere Informationen