Sanitätsdienst
Logo MMCC EMC 2019_Dittrich Version2

Multinational Medical Coordination Centre/European Medical Command

Combining Efforts in Medical Support – Bündelung der Kräfte in der medizinischen Versorgung

Auftrag

Die Aufgabe des Multinational Medical Coordination Centre/European Medical Command (MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command) ist es, die Sanitätsdienste der NATONorth Atlantic Treaty Organization und der EUEuropäische Union als Koordinator zu unterstützen. Die Erfahrungen bei der Bewältigung von Großschadensereignissen oder der Ebola-Krise haben gezeigt, dass die Abhängigkeiten zwischen gesundheitlichem Bevölkerungsschutz und äußerer sowie innerer Sicherheit immer größer werden. Deshalb ist eine zukünftige Kernaufgabe des MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command die Zivil-Militärische-Zusammenarbeit, insbesondere mit den Organisationen und Institutionen der EUEuropäische Union-Nationen und EUEuropäische Union-Einrichtungen. Das MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command unterstützt bei der Bereitstellung und Bewertung des sanitätsdienstlichen Lagebildes für NATONorth Atlantic Treaty Organization und EUEuropäische Union, was mit den Nationen und NATONorth Atlantic Treaty Organization/EUEuropäische Union Organisationen gemeinsam entwickelt wird.

Dabei reicht das Aufgabenspektrum von der grenzübergreifenden Krisenbewältigung bis hin zur Bündnis- und Landesverteidigung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei den Themen medizinischer ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Schutz sowie bei der Koordination des strategischen, supranationalen Verwundeten- und Krankentransports.

Auf dem Weg zur Multinationalität

Keine Nation kann alle Facetten der sanitätsdienstlichen Unterstützung einer NATONorth Atlantic Treaty Organization oder EUEuropäische Union geführten Operation alleine sicherstellen. Deshalb haben im Herbst 2018 die Inspekteure der Sanitätsdienste der NATONorth Atlantic Treaty Organization und EUEuropäische Union die zwingende Notwendigkeit für eine zusätzliche koordinierende sanitätsdienstliche Organisation gefordert. Am 4. September 2019 haben die 14 Mitgliedsstaaten des MMCCMultinational Medical Coordination Centre/EMCEuropean Medical Command in einer feierlichen Zeremonie dessen Initial Operating Capability erklärt. Ende November 2019 zeichnete zuletzt am Rande der COMEDS Plenary in Brüssel mit der Slowakischen Republik der 15. Mitgliedsstaat die Erklärung IOC mit.

Eines der Ziele ist die Erhöhung der Einsatzbereitschaft und Interoperabilität unserer Sanitätsdienste durch gemeinsame Standards, Planung und Beschaffung.

  • 15 Nationen sind am Projekt beteiligt, weitere werden folgen.

  • Multinational Koordination innerhalb NATONorth Atlantic Treaty Organization- und EUEuropäische Union-Streitkräften

  • Verantwortlich für die medizinische Unterstützung von EUEuropäische Union und NATONorth Atlantic Treaty Organization

Direktor MMCC/EMC

Nachrichten

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt