Aus den Erfahrungen und aus den Gesprächen, die ich geführt habe, hat sich in meinem Kopf eine Zahl festgesetzt: Dass im Bereich der RSU-Kompanien im Durchschnitt 109 Ausbildungsstunden pro Reservistendienst Leistender pro Jahr zur Verfügung stehen. Das ist eine vergleichsweise begrenzte Zeit, die meines Erachtens zu Priorisierung, Rationalisierung und Entfrachtung der Ausbildung mit dem Schwerpunkt „Tiefe vor Breite“ und damit zur Konzentration auf den Kernauftrag führen muss.