Aus meiner Sicht werden wir zwangsläufig auch Ausbilder aus der aktiven Truppe brauchen. Die neue Ausbildungssystematik, die neue Festlegung der Ausbildungsinhalte, die Ausbildungsmethodik, also das Abstützen auf den Ausbildungsstützpunkt Wildflecken – das sind alles Dinge, die darauf abzielen, die Ausbildung, die Professionalisierung insbesondere der Territorialen Reserve am Beispiel der RSU, auf den Prüfstand zu stellen. Dabei ist der wesentliche Faktor die verfügbare Ausbildungszeit. Es spielt keine Rolle, ob Reservisten Reservisten ausbilden oder die Ausbildungsstützpunkte. Wir als Kommando Streitkräftebasis werden versuchen, es so zu gestalten, dass das bestmögliche Ergebnis herauskommt.