Auch wenn man es zunächst aufgrund der Berichterstattung in Deutschland nicht vermutet, erhalten wir noch täglich Hilfeleistungsanträge. Derzeit führen wir etwa 100 Amtshilfen durch. Die Pandemie ist nicht vorbei und deshalb unterstützt die Bundeswehr auch weiterhin, wo sie kann und darf. Und weiterhin gilt: Wir können unsere Einsatzbereitschaft nur hochhalten, wenn wir uns und unsere Kameraden schützen – „mit Abstand am besten“ gilt nach wie vor und Masken sind nichts für Schwächlinge, sondern für Helden.