Oberfeldwebel Hermann von der Deutsch-Französischen-Brigade und seine Soldatinnen und Soldaten setzen genau dieses um, In Esslingen leisten einen tollen Job. Aber wir müssen auch daran denken, dass nicht jeder Soldat ein „Computer-Experte“ ist. Da wird der Stabsunteroffizier aus der Waffenkammer oder der Hauptgefreite aus der Munitionsgruppe vor den PC ans Telefon gesetzt und muss täglich 20-30 Telefonate führen – jedes etwa 15 - 30 Minuten lang. Protokollieren. Oft von Montag bis Freitag oder sogar bis Sonntags. Da braucht jeder Handlungssicherheit. Dabei helfen Taschenkarten oder das Ausbildungsprogramm des Sanitätsdienstes, welches die Soldaten gezielt vorbereitet. Aber im Kommando Territoriale Aufgaben haben wir uns auch gefragt, wie wir noch besser helfen können.