Die Bundeswehr hat mit dem Hafen in Rostock und dem Hafen in Emden nun einen Nordsee- sowie einen Ostseehafen im Rahmenvertrag. Der Ostseehafen hat natürlich den Vorteil der Unabhängigkeit von den Gezeiten, also dem Hoch- und Niedrigwasser, welche im Hafen im Emden beachtet werden müssen. Gerade beim Verladen von schweren Fahrzeugen gibt es hier aufgrund der Veränderung der Schiffsrampe durch die Tide immer wieder Probleme wie Beispielsweise bei der Verladung von Bussen. Natürlich gibt es nun auch verkehrstechnische Vorteile für die jeweilige Truppe, welche je nach Stationierung bzw. Heimatort nun zielgerichtet den günstigeren Hafen ansteuern kann. Dies spart bspw. beim Flugabwehrraketengeschwader 1 die Wechselbesatzungen und zusätzliche Übernachtungen ein.