Herr General, Sie haben sich im Rahmen einer Dienstreise nach Nordrhein-Westfalen persönlich ein Bild von den Unterstützungsleistungen der Bundeswehr vor Ort machen können. Welchen Eindruck haben Sie dabei gewonnen?