Der Einsatz von Soldaten des Landesregimentes während der Corona-Pandemie hat ge-zeigt, dass auf uns und auf die Reserve Verlass ist. In Coburg waren rund 20 Soldaten als Helfende Hände im Einsatz. Sie konnten schnell und direkt in ihrer Heimat Hilfe leisten. Die Zusammenfassung der RSU-Kompanien und jetzigen Heimatschutzkompanien in ein Regiment, spiegelt die Sinnhaftigkeit des Projekts und des Auftrages des Heimatschutzes in Gänze wider. Damit ist unser Auftrag, als Blaupause für weitere Heimatschutzregimenter zu dienen, weitestgehend erfüllt. Dennoch bleibt abzuwarten, ob alle Spezialisten der Kompanien auch flächendeckend gefunden bzw. geworben werden können.