Da denke ich an die Biwak-Zeiten. Ein siebentägiges Übungslager fand am Ende der Grundausbildung statt und nochmal ein zweitägiges am Ende der Spezialausbildung. In dieser Zeit war man immer sehr aufgeregt und wollte zeigen, was man die letzten Monate und Wochen gelernt hatte. Diese sehr anstrengende Zeit war für Körper sowie Geist eine Prüfung. Oft musste sich der Körper überwinden, mehr zu leisten als er gewohnt war und auch über eigene Grenzen hinausgehen.