Streitkräftebasis
Verstärkung der NATO-Ostflanke

ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehr in Litauen: Bewegungsfreiheit ermöglichen

ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehr in Litauen: Bewegungsfreiheit ermöglichen

  • EFP
  • Streitkräftebasis
Datum:
Ort:
Rukla
Lesedauer:
1 MIN

Die Soldatinnen und Soldaten des ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrbataillons 7, die im Zuge der Verstärkung der Bundeswehr nach Rukla kamen, machen die freie Bewegung der Heereskräfte in der EFP-Battlegroup möglich.

Ein Soldat steht in der Kanzel eines Krans und reinigt mit dem Hochdruckreiniger einen LKW von oben

Hoch hinaus: Um auch von oben den Dekontaminationsstoff auftragen zu können, behelfen sich die ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrkräfte mit einem Kran mit Kanzel

Bundeswehr/Martin Hirmer

Für die Aufgaben in der Mission Enhanced Forward Presence hält die Bundeswehr unterschiedlichste Kräfte bereit, die im Falle einer krisenhaften Entwicklung als Verstärkungskräfte von ihren Heimatstandorten zur Battlegroup in Litauen verlegen können. 

Dazu zählen auch die ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrkräfte der Bundeswehr. Sie sind hochqualifizierte Expertinnen und Experten und werden bei EFP in ihrem gesamten Aufgabenspektrum zur Abwehr von Kampf- bzw. Gefahrenstoffen eingesetzt. Mit ihren Fähigkeiten tragen sie zum Erhalt der Bewegungsfreiheit und Durchhaltefähigkeit der eingesetzten Kräfte bei. In Litauen sind im Schwerpunkt die ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Aufklärung und -Überwachung, Dekontamination von Personal und Material sowie Wasseraufbereitung gefragt. Das Fähigkeitsprofil richtet sich hierbei nach der aktuellen ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Bedrohungs- und Risikoanalyse für das Einsatzland, die durch das ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrkommando der Bundeswehr erarbeitet wird. Auch ohne Verstärkungskräfte ist bereits eine ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrzelle in das deutsche Kontingent integriert. Es kann den Kommandeur und seinen Stab zu Fragen der ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehr beraten.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Zwei Soldaten in Schutzanzügen spritzen mit einem Hochdruckreiniger ein Fahrzeug ab

Der Dekontaminationstrupp bei seiner Arbeit an einem LKWLastkraftwagen

Bundeswehr/Martin Hirmer
Ein Soldat steht in der Kanzel eines Krans und reinigt mit dem Hochdruckreiniger einen LKW von oben

Hoch hinaus: Um auch von oben den Dekontaminationsstoff auftragen zu können, behelfen sich die ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrkräfte mit einem Kran mit Kanzel

Bundeswehr/Martin Hirmer
Ein Soldat im Schutzanzug reinigt einen LKW

Gründlich: Insgesamt drei Waschgänge durchläuft ein Fahrzeug und wird dabei von allen Seiten sowie oben und unten benetzt

Bundeswehr/Martin Hirmer
Ein Soldat winkt seine Kameraden zu sich

Hier geht’s lang: Während die Schützenpanzer durch die Waschstraße fahren, winkt ein Soldat der ABCAtomar, Biologisch, Chemisch Abwehr die Kameraden der Infanterie zur Personendekontamination.

Bundeswehr/Martin Hirmer
Ein Soldat stützt seinen Kameraden während dieser versucht mit angehobenem Bein, die Sohle seines Stiefels zu reinigen

Teamarbeit: Gegenseitige Hilfe bei der Dekontamination der Kleidung

Bundeswehr/Martin Hirmer
Ein Soldat geht mit seiner Schutzausstattung in der Hand auf einen Kameraden zu

Auch die kontaminierte Schutzausstattung muss gereinigt werden

Bundeswehr/Martin Hirmer
Ein Soldat streift sich die Atemschutzmaske vom Gesicht

Bevor es in die Dekontaminationsdusche geht, wird die Atemschutzmaske abgesetzt

Bundeswehr/Martin Hirmer
Ein Soldat reinigt seinen Schutzanzug mit dem Hochdruckreiniger

Letzte Maßnahme: Reinigung des Zodiac Schutzanzuges

Bundeswehr/Martin Hirmer

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Optimal vorbereitet

Für ihren Auftrag bereiteten sich die ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrprofis an ihren Heimatstandorten fachspezifisch vor. Dies umfasst die Ausbildung und In-Übunghaltung an Geräten, Fahrzeugen und Material der ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrtruppe. Ein weiterer Bestandteil der Ausbildung ist der Gefechtsdienst aller Truppen zu Lande. Zu der Vorbereitung gehörten auch Übungen mit dem Leitverband der EFP Battlegroup, dem Panzergrenadierbataillon 411 aus Viereck.  Die in Litauen angekommenen Soldatinnen und Soldaten des ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrbataillons 7 aus Höxter haben also das Zusammenspiel mit den anderen Truppengattungen auf Truppenübungsplätzen geübt. So kennen sie ihren Auftrag genau und können von Tag 1 an dazu beitragen, den Einsatzwert der deutschen Kräfte in Rukla zu optimieren.

von ABC-Abwehrkommando der Bundeswehr   E-Mail schreiben

Mehr zum Thema

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.