Streitkräftebasis

Tanken, Parken, Schlafen die Zweite

Tanken, Parken, Schlafen die Zweite

Datum:
Lesedauer:
1 MIN

Spät am Abend trifft Marschteileinheit 2 am CSC ein. Der Ablauf ist genau wie zwanzig Stunden zuvor: Tanken, Parken, Schlafen. Wieder sind es die RSOMReception, Staging, Onward Movement-Profis des Logistikbataillon 163 aus Delmenhorst, die Jonas, Normen und ihre Kameradinnen und Kameraden nach acht Stunden on tour empfangen. Jetzt im letzten Schritt des RSOMReception, Staging, Onward Movement-Prozesses, dem Onward Movement. Bei dieser Verlegung bis in den Einsatzraum ist die Unterstützung der Delmenhorster natürlich ebenso gefragt, wie zuvor. Denn es gilt: Ohne Mampf, kein Kampf. Und weitergedacht, ohne Sprit, bleibt jede Kolonne liegen.

Normen parkt seinen LKWLastkraftwagen im Licht der Scheinwerfermasten etwa 200 Meter abseits der Kolonnen, denn für Fahrzeuge mit Munition gelten natürlich besondere Bestimmungen. Schnell schließen er und Jonas zu den anderen auf. Es gibt Steak, was alle Besatzungen nach dem langen Tag auf Achse freut. „Die Verpflegung hier war super, das wird nur noch davon getoppt, dass wir für die Nacht Stuben haben“, lächelt Normen müde, aber satt und zufrieden.