Streitkräftebasis

Landeskommando Niedersachsen

Das Landeskommando Niedersachsen ist erste Ansprechstelle für Zivil-Militärische Zusammenarbeit: Hochwasser, Waldbrände, Unglücksfälle – bei Notlagen kommt die Bundeswehr auch im Inland zum Einsatz. Wie sie unterstützen kann, dazu berät das Kommando mit Sitz in der Kurt-Schumacher-Kaserne in Hannover Landesregierung, Landkreise und Behörden.

Auftrag

Neben Einsatzkräften kann die Bundeswehr zum Beispiel Bergepanzer, Hubschrauber zur Brandbekämpfung, aber auch Unterkünfte wie zur Flüchtlingskrise oder Zelte für Rettungskräfte bereitstellen. Zur Koordination greift das Landeskommando Niedersachsen auf ein Netzwerk von 57 Verbindungskommandos von der Küste bis zum Solling zurück. Diese sind mit regional ansässigen Reservisten und Reservistinnen besetzt und in den zivilen Katastrophenschutzstäben Schnittstelle zum Militär.

Die Reservistenarbeit ist eine weitere Aufgabe des Landeskommandos. Ehemalige Soldaten und Soldatinnen können sich neben den Verbindungskommandos unter anderem in den Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanien des Landeskommandos in Holzminden, Lüneburg und Wittmund aktiv in die Truppe einbringen. Diese werden im Heimatschutz, beim Bewachen von Kasernen, zur Unterstützung bei Katastrophen und Großprojekten eingesetzt. Die Arbeit mit Ehemaligen – die nicht aktiv sind, aber im Verband der Reservisten der Bundeswehr organisiert – koordiniert ebenfalls das Landeskommando. Seit 2019 bietet es gemeinsam mit dem Verband Freiwilligen ohne Truppenerfahrung die Möglichkeit einer militärischen Ausbildung zum Soldaten der Reserve.

Alliierte und befreundete Streitkräfte unterstützt das Landeskommando auf ihrem Weg durch oder während Übungen in Niedersachsen (Host Nation Support). Dabei koordiniert es Marschrouten, Tankstopps und Unterkünfte. Zudem betreibt das Kommando zwei Familienbetreuungszentren und verfügt über eine Betreuungsstelle für militärische Schüler sowie für Zeitsoldaten und -soldatinnen an der Bundeswehrfachschule Hannover.

In Bildern

Kommandeur

  • Mann in Marineuniform

    Kapitän zur See Berend Burwitz

    Er ist seit August 2017 Kommandeur des Landeskommandos Niedersachsen und Standortältester Hannover.
    Berend Burwitz wurde am 27. Dezember 1956 in Wyk auf Föhr geboren. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Kontakt