Im Interview mit Professor Johannes Varwick
Die Bundeswehr hat in den vergangenen 20 Jahren zu viele Reformen durchgemacht. Was wir jetzt brauchen, ist eine Phase der Stabilisierung, eine Verstetigung der Finanzmittel sowie klare Zielvorgaben. Den Kern bildet die Landes- und Bündnisverteidigung. Zudem muss die Bundeswehr für ein breites, von der Politik definiertes Spektrum einsatzfähig sein. Das ist noch nicht in allen Bereichen der Fall, aber ein Teil des Weges ist gegangen. Die Richtung stimmt.