Nach einer kurzen Reaktionszeit mussten wir im März schnell in die Planungsphase übergehen. Denn es musste rasch eine Antwort auf die Frage gefunden werden: Wie kann der Ausbildungsbetrieb an der Führungsakademie weitergehen? Den im Januar begonnenen Lehrgang konnten wir vorzeitig erfolgreich abschließen, da uns genügend Erkenntnisse vorlagen. Der ursprünglich für April vorgesehene BLSBasislehrgangs Stabsoffizier 2-2020 konnte nicht wie geplant stattfinden. Im Frühjahr wussten wir deutlich weniger über Covid-19 als heute. Das war die größte Herausforderung für unsere Planungen. Es war der berühmte Blick in die Kristallkugel. Allerdings war uns von vornherein klar, dass wir uns dieser Herausforderung mit allen Konsequenzen stellen müssen, weil der BLSBasislehrgangs Stabsoffizier ein laufbahnrelevanter Lehrgang ist. Wegducken war keine Option. So entstand die Idee, die beiden in diesem Jahr verbleibenden Lehrgänge von zwölf auf acht Wochen zu verkürzen, um die angehenden Stabsoffiziere in einer Variante „short and snappy“ noch in 2020 qualifizieren zu können.